Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit dem Lastenrad zur Trauerfeier
Panorama 22.09.2020

Mit dem Lastenrad zur Trauerfeier

Der Künstler Michael Olsen sorgt mit seinem Bestattungsfahrrad für Aufsehen in der Stadt.

Mit dem Lastenrad zur Trauerfeier

Der Künstler Michael Olsen sorgt mit seinem Bestattungsfahrrad für Aufsehen in der Stadt.
Foto: dpa
Panorama 22.09.2020

Mit dem Lastenrad zur Trauerfeier

Auf Wunsch können Verstorbene in Oldenburg künftig per Fahrrad zu ihrem eigenen Begräbnis transportiert werden.

(dpa) - Der deutsche Künstler Michael Olsen möchte Verstorbenen mit dem Fahrrad das letzte Geleit geben. Der 60-Jährige hat aus ausrangierten Zustellrädern der Post ein Bestattungsfahrrad gebaut. 

Michael Olsen arbeitet in seiner Werkstatt am Bestattungsfahrrad.
Michael Olsen arbeitet in seiner Werkstatt am Bestattungsfahrrad.
Foto: dpa

Auf der Ladefläche des 3,80 Meter langen Lastenrades liegt ein leerer Kiefernsarg, wenn er damit durch die Stadt radelt. „Ich will das stark verdrängte Thema Sterben in den Alltag zurückbringen. Und wo haben wir mehr Alltag als im Straßenverkehr?“, sagt er. 


Anke Engelke: „Lachen ist ein Ventil“
Schauspielerin Anke Engelke über ihre Rolle als Trauerrednerin in der Netflix-Serie "Das letzte Wort", Serien schauen und das Leben nach dem Tod

Die Reaktionen von Passanten seien kontrovers, die meisten aber positiv. In der Oldenburger Bestatterin Ellen Matzdorf hat er eine Unterstützerin gefunden, die den Fahrrad-Service künftig ihren Kunden mitanbieten möchte.  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Feuerbestattungen: Tendenz steigend
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, wissen Hinterbliebene oft nicht, ob der Verstorbene lieber begraben oder eingeäschert werden wollte. Durch eine Mitgliedschaft bei der Flamma ist diese Frage von vornherein geklärt.
Von den mehr als 51.000 Menschen, die seit der Eröffnung des Krematoriums in Hamm eingeäschert wurden, gehörten rund 14.840 der Flamma an.
Vom Drahtesel zum Lastesel
Das Fahrrad ist im Wandel. Vom reinem Freizeitspaß auf zwei Rädern entwickelt es sich für immer mehr Radler zum richtigen Verkehrsmittel.