Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Michelin Bib Gourmand 2021": Die Restaurantauswahl in Luxemburg
Panorama 14.12.2020 Aus unserem online-Archiv

„Michelin Bib Gourmand 2021": Die Restaurantauswahl in Luxemburg

Die Kreationen der Bistronome konnten die Kritiker begeistern.

„Michelin Bib Gourmand 2021": Die Restaurantauswahl in Luxemburg

Die Kreationen der Bistronome konnten die Kritiker begeistern.
Foto. Michelin
Panorama 14.12.2020 Aus unserem online-Archiv

„Michelin Bib Gourmand 2021": Die Restaurantauswahl in Luxemburg

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Gaumenschmaus zum kleinen Preis: In der neuen Belux-Ausgabe des "Michelin Bib Gourmand" finden sich 15 Restaurants aus dem Großherzogtum, darunter ein Neuzugang.

Im Zuge der aktuellen Corona-Maßnahmen haben die Restaurants hierzulande zwar vorübergehend geschlossen. Doch weil Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, haben die Gastroexperten des renommierten Guide Michelin nun schonmal ihre „Bib Gourmand 2021“-Auswahl für Luxemburg veröffentlicht.

Der „Bib Gourmand“ listet Jahr für Jahr Restaurants auf, die kulinarisch anspruchsvolle Gerichte zu erschwinglichen Preisen anbieten. Ein Drei-Gänge-Menü darf dabei höchstens mit 39 Euro zu Buche schlagen.

Folgende 14 Gastronomiebetriebe im Großherzogtum konnten den Maßstäben der Restaurantkritiker in den vergangenen Monaten zum wiederholten Male gerecht werden: 

  • Dahm (Erpeldingen)
  • Bonifas (Nospelt)
  • Brimer (Grundhof)
  • L'Atelier du Windsor (Luxemburg-Stadt)
  • Kamakura (Luxemburg-Stadt)
  • Two 6 Two (Strassen)
  • La Bergamote (Luxemburg-Stadt)
  • La Cantine du Châtelet (Luxemburg-Stadt)
  • Brasserie des Jardins (Luxemburg-Stadt)
  • Joël Schaeffer (Mertert)
  • Parc Le'h (Düdelingen) 
  • Les Timandines (Ulflingen)
  • L'Ecuelle (Wilwerdingen) 
  • K Restaurant (Huldingen)

Zum ersten Mal mit von der Partie ist außerdem das Restaurant Bistronome in Strassen, welches von den Verantwortlichen für seine kreative Interpretation traditioneller Küche gelobt wurde. Sie empfehlen den gegrillten Petersfisch an Oliven und die gebratenen Aprikosen an Rosmarin.


Lifestyle, Gault&Millau, René Mathieu La Distilerie Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
„Gault&Millau“: René Mathieu ist „Koch des Jahres“
Der französische Gastroführer „Gault&Millau“ hat erneut die besten Gastronomen Luxemburgs ausgezeichnet. Großer Gewinner ist in diesem Jahr ein bereits hochdekorierter Koch.

„Trotz eines besonders schwierigen Jahres haben es die Inspektoren des Guide Michelin geschafft, eine sehr schöne Auswahl an Bib Gourmand Restaurants zusammenzustellen“, freuen sich die Herausgeber laut Pressemitteilung. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sei es wichtig, jene Restaurants hervorzuheben, denen nach wie vor das Kunststück gelinge, Qualität zum kleinen Preis anzubieten.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die "Distillerie" in Bourglinster unter Küchenchef René Mathieu wurde bei den "We’re Smart Awards" als bestes Gemüserestaurant der Welt ausgezeichnet. Daneben gingen noch zwei weitere Preise nach Luxemburg.
Der Spitzenkoch Thierry Duhr verzichtet auf seinen Michelin-Stern. Er will einer moderneren, weniger konventionellen Küche den Vorrang geben.
Thierry Duhr ist der Ansicht, dass er mit einer modernen Küche mehr Kunden anlocken kann.