Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Menschen stellen Spielzeug nach: Die #tetrischallenge
Panorama 27.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Menschen stellen Spielzeug nach: Die #tetrischallenge

Aufgeräumt: Die deutsche Bundespolizei im niedersächsischen Duderstadt.

Menschen stellen Spielzeug nach: Die #tetrischallenge

Aufgeräumt: Die deutsche Bundespolizei im niedersächsischen Duderstadt.
Foto: Sebastian Grafe/Bundespolizei/dp
Panorama 27.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Menschen stellen Spielzeug nach: Die #tetrischallenge

Rund um die Welt posieren Feuerwehrleute und Polizeibeamte wie Actionpuppen neben ihren Fahrzeugen und sauber aufgereihtem Zubehör.

(dpa) - Wie viel Polizei passt in ein Auto? Was wie der Einstieg in einen schlechten Witz klingt, geht derzeit auf Instagram weltweit viral. Unter dem Hashtag #TetrisChallenge finden sich Tausende Bilder, die das Innenleben von Polizeiautos, Krankenwagen oder Feuerwehrfahrzeugen zeigen. Das geschieht auf besondere Weise: Sowohl Equipment als auch Personal liegen neben den Fahrzeugen, aufgenommen sind die Bilder aus der Drohnenperspektive. Die Menschen wirken wie verpackte Actionpuppen. Sogar ein ausgeräumtes Flugzeug und eine Panzerhaubitze samt ausgepackter Ausrüstung, Waffen und Munition finden sich unter dem Hashtag.



#TetrisChallenge hat sich innerhalb weniger Wochen von einem Post der Kantonspolizei Zürich zu einem weltweiten Phänomen entwickelt: Auf Instagram finden sich mittlerweile Bilder aus den USA, Japan oder Taiwan. Teils fordern sich die Polizei- oder Feuerwehreinheiten auch gegenseitig heraus, an der Challenge teilzunehmen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Instagram-Galerie: Selfies mit schmierigen Typen
"Catcalling" betrifft viele Frauen: Männer pfeifen ihnen hinterher, belästigen sie durch Rufe, Gesten oder sogar Handlungen. Eine Studentin aus Amsterdam wehrt sich: Sie macht Selfies mit den Männern, die sie bedrängen.
Noa Jansma (l.) will das "Catcalling" dokumentieren.