Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Forschertalent gewinnt Gold
Panorama 23.08.2018

Luxemburger Forschertalent gewinnt Gold

Max Arendt vertat Luxemburgs Farben in China und sein Roboterprojekt R.A.M. war der Jury eine Ehrung in Gold wert.

Luxemburger Forschertalent gewinnt Gold

Max Arendt vertat Luxemburgs Farben in China und sein Roboterprojekt R.A.M. war der Jury eine Ehrung in Gold wert.
Foto: FJSL
Panorama 23.08.2018

Luxemburger Forschertalent gewinnt Gold

Manon KRAMP
Manon KRAMP
Max Arendt punktet beim CASTIC-Wettbewerb für junge Wissenschaftsstudenten in China. Seine Roboterarme überzeugen die Jury.

„R.A.M. – Ein Roboter, der die Welt verändern könnte“ heißt das Engineering-Projekt mit dem der Luxemburger Max Arendt, ehemaliger Schüler des Lycée de Garçons de Luxembourg, beim 33. China Adolescents Science and Technology Innovation Contest 2018 (CASTIC) in Chongqing eine Goldmedaille für Luxemburg errang.

Seit 2012 schickt die Fondation Jeunes Scientifiques Luxembourg (FJSL) mitUnterstützung der Stiftung Nicolas und Jean Paul Lanners jedes Jahr einen der Gewinner des nationalen Jonk-Fuerscher-Wettbewerbs zum CASTIC. Dieses Event bringt rund 500 junge chinesische Wissenschaftler und fast 100 internationale Teilnehmer aus mehr als 20 Ländern zusammen.


„Jonk Fuerscher“: Kluge Köpfchen
Am Sonntag findet die 46. Ausgabe des Wettbewerbs für Nachwuchswissenschaftler statt. Im Forum Geesseknäppchen werden die erfolgreichen Projekte gezeigt. Wir stellen Ihnen ein paar der talentierten Teilnehmer vor.

R.A.M. (lat.: Rimor, Adjutor, Medicus/ Forscher, Assistent, Arzt) ist ein humanoider Roboter, der von einer Person mittels eines „Motion Transmitter“ kontrolliert wird, der die Steuerung des Hightech-Geräts aus großer Entfernung ermöglicht. Drei Jahre lang arbeitete Max an seinem Projekt, bevor ein erster Prototyp mit zwei Händen und Armen dank eines 3D-Druckers entstand. R.A.M. überzeugte die CASTIC-Jury und und bescherte seinem 20-jährigen Erfinder eine wohlverdiente Goldmedaille. Dessen Ziel ist es nun, einen vollständigen, funktionsfähigen Roboter zu bauen.

CASTIC wird gemeinsam mit der China Association for Science and Technology (CAST), dem Bildungsministerium sowie anderen Regierungsbehörden organisiert und richtet sich an junge Wissenschaftsstudenten zwischen 12 und 20 Jahren. Durch eine 2018 zwischen Vertretern des CASTIC und der FJSL getroffene Vereinbarung ist die Teilnahme an der Expo-Sciences Luxembourg nun offiziell einer der Preise, die die FJSL jedes Jahr in China an die nationalen Gewinner des CASTIC-Wettbewerbs vergibt.

Wie in den Vorjahren gehört die Teilnahme am CASTIC zu den FJSL-Preisen für Gewinner des nationalen Wettbewerbs Jonk Fuerscher.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sprungbrett für die Zukunft
Inès Bahlawane und Lavinia Kadar aus Luxemburg durften an einem Wissenschaftsforum für junge Forscher in der englischen Hauptstadt teilnehmen. Von dort brachten sie viele positive Eindrücke mit nach Hause.
Junge Wissenschaftlerinnen aus Luxemburg, le 14 Aout 2018. Photo: Chris Karaba
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.