Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxair-Passagiere landen in Hannover statt in Hamburg
Panorama 17.10.2019

Luxair-Passagiere landen in Hannover statt in Hamburg

Reisende warten am Flughafen Hamburg an den Ticket- und Informationsschaltern. Wegen der Weltkriegsbombe wurde der Luftraum über der Hansestadt mehrere Stunden lang gesperrt.

Luxair-Passagiere landen in Hannover statt in Hamburg

Reisende warten am Flughafen Hamburg an den Ticket- und Informationsschaltern. Wegen der Weltkriegsbombe wurde der Luftraum über der Hansestadt mehrere Stunden lang gesperrt.
Foto: Bodo Marks/dpa
Panorama 17.10.2019

Luxair-Passagiere landen in Hannover statt in Hamburg

Wegen einer Fliegerbombe waren am Hamburger Flughafen am Mittwochabend zeitweise keine Starts und Landungen möglich. Auch Luxair-Passagiere waren von der Sperrung betroffen.

(jt) - Wegen des Funds einer Weltkriegsbombe musste am Mittwochabend der Flughafen Hamburg während mehrerer Stunden gesperrt werden. Auch eine Luxair-Maschine konnte nicht in Hamburg landen und wurde stattdessen nach Hannover umgeleitet.

Um kurz vor 23 Uhr gab der Hamburg Airport die Start- und Landepiste wieder frei: Experten der Feuerwehr hatten die Bombe im Stadtteil Schnelsen erfolgreich entschärft.

Der 1000 Pfund schwere Sprengkörper, der während des Zweiten Weltkriegs wohl von einem Flugzeug über Hamburg abgeworfen wurde, war bei Bauarbeiten im Norden der Hansestadt entdeckt worden. Laut Medienberichten war er mit einem gefährlichen Säurezünder versehen. Mehr als 500 Menschen  mussten während der Entschärfungsmaßnahmen vorsorglich in Sicherheit gebracht werden. Auch die Autobahn A7 wurde gesperrt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nordica fliegt jetzt für Luxair
Die Luxair hat Ersatz für die insolvente Adria Airways gefunden. Die Linienflüge zwischen Saarbrücken und Berlin bedient jetzt die estnische Fluggesellschaft Nordica.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.