Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Liv Lisa Fries: „Ich musste sehr viel schreien“
Panorama 2 4 Min. 10.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Liv Lisa Fries: „Ich musste sehr viel schreien“

Liv Lisa Fries – hier in ihrer Rolle als Charlotte Ritter – wirkte bereits in zahlreichen TV-Produktionen mit, darunter „SOKO Köln“ und „Bella Block“.

Liv Lisa Fries: „Ich musste sehr viel schreien“

Liv Lisa Fries – hier in ihrer Rolle als Charlotte Ritter – wirkte bereits in zahlreichen TV-Produktionen mit, darunter „SOKO Köln“ und „Bella Block“.
Foto: ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky
Panorama 2 4 Min. 10.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Liv Lisa Fries: „Ich musste sehr viel schreien“

Serienstar Liv Lisa Fries über den Erfolg von „Babylon Berlin“, was die Fans in der dritten Staffel erwartet und warum sie die Romane von Volker Kutscher nicht gelesen hat.

Interview: Cornelia Wystrichowski

Es ist eines der Fernsehereignisse des Jahres: Die bei Fans und Kritikern gleichermaßen beliebte Serie „Babylon Berlin“ geht in die nächste Runde, die dritte Staffel läuft ab dem 11 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Miss World 1970: „Ich musste mich immer beweisen"
Die „Miss World“-Wahl 1970 in London war kein gewöhnlicher Schönheitswettbewerb, wie aktuell der Kinofilm „Misbehaviour“ zeigt. Damals gewann mit Jennifer Hosten zum ersten Mal eine Person of Color. Außerdem wurde die Veranstaltung zum Schauplatz einer Protestaktion feministischer Aktivistinnen.
Miss Grenada Jennifer Hosten (seated) celebrates after being crowned the new Miss World, surrounded by the four runners up left to right: Irith Lavi - Miss Israel, Jillian Jessup - Miss South Africa, Pearl Jansen - Miss Africa South and Marjorie Christel Johansson - Miss Sweden. (Photo by Daily Mirror/Mirrorpix/Mirrorpix via Getty Images)