Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Liège: Sturm Dennis erlaubt sich einen belgischen Witz
Panorama 18.02.2020

Liège: Sturm Dennis erlaubt sich einen belgischen Witz

Panorama 18.02.2020

Liège: Sturm Dennis erlaubt sich einen belgischen Witz

In der wallonischen Stadt hat der Sturm den Schriftzug auf dem Kongressgebäude verändert und damit viele Internet-Nutzer begeistert.

(jt) - Wie Luxemburg und andere westeuropäische Länder erlebte auch Belgien erneut ein windiges Wochenende. In der Stadt Liège erlaubte sich Sturm Dennis einen kleinen belgischen Witz: Auf dem Dach der Kongresshalle am Maas-Ufer wurden vier Buchstaben des Schriftzugs "Palais des Congrès" fortgewirbelt. Übrig blieb nur noch "Palais des con", was man frei übersetzt als "Palast der Idioten" übersetzen könnte. (Dass bei "con" das Plural-s fehlt – geschenkt.)

 

Unter den Nutzern der sozialen Medien sorgten die weggewehten Buchstaben für Begeisterung. "Bitte nicht allzu schnell reparieren, ich will das festhalten", bat ein Nutzer auf Twitter. "In Liège war der Sturm Dennis zu Späßen aufgelegt", schrieb ein anderer.

Laut RTBF hatte Sturm Ciara vor zehn Tagen bereits einen Buchstaben des Schriftzugs auf dem Kongressgebäude beschädigt. Ein Verantwortlicher des Veranstaltungszentrums erklärte dem Sender, dass die Buchstaben schnellstmöglich wieder aufgestellt werden sollen, um mögliche Gefahrensituationen und die "teils dubiosen Wortspiele" der Internet-Witzbolde zu stoppen.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.