Leserin fotografiert Libelle beim Schlüpfen: ... und dann kommen die Flügel
Panorama 1223.06.2016

Leserin fotografiert Libelle beim Schlüpfen: ... und dann kommen die Flügel

Volker Bingenheimer
Volker Bingenheimer

An Teichen und Seen sind sie ab Juli häufig anzutreffen: Mit ihren grazilen Flügeln und farbigen Körpern sind Libellen ein Zeichen für intakte Natur. Eine Leserin hat eine junge Libelle beim Schlüpfen fotografiert.

(vb) - An Teichen und Seen sind sie ab Juli häufig anzutreffen: Mit ihren grazilen Flügeln und farbigen Körpern sind Libellen ein Zeichen für intakte Natur. Einer Leserin hat eine junge Libelle beim Schlüpfen fotografiert.

Der Hoch- und Spätsommer gehört den Libellen. Von Juli bis Oktober bevölkern sie Feuchtgebiete und Weiher in ganz Luxemburg. Mywort-MitgliedSonja Jungbluth-Thill aus Junglinster hatte das Glück, direkt beim Schlupfvorgang einer Libelle der Art Mosaikjungfer dabei zu sein. Auf ihren Fotos sieht man, wie das Insekt aus dem Kokon steigt und langsam seine Flügel entfaltet, die zum Schluss drei Mal so groß wie der Kokon sind.

Bis eine Libelle bereit ist zu schlüpfen, dauert es lange. Im Larvenstadium müssen sie zuvor zwei bis drei Jahre fressen und wachsen.