Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kuba schaltet 3G-Internet für Handys dauerhaft frei

Kuba schaltet 3G-Internet für Handys dauerhaft frei

AFP
Panorama 06.12.2018

Kuba schaltet 3G-Internet für Handys dauerhaft frei

Nach Angaben des Telefonanbieters gibt es auf Kuba rund 5,3 Millionen Handys - das entspricht gut der Hälfte der 11,4 Einwohner der Insel.

(dpa) - Kuba hat für alle Einwohner den Zugang zum 3G-Internet für Mobiltelefone dauerhaft geöffnet. Seit Donnerstag können die Bewohner der sozialistischen Karibikinsel Internet-Pakete erwerben, um mit ihren Telefonen mobil zu surfen, wie der staatliche Mobilfunkanbieter ETECSA mitteilte. Bis Samstag werden schrittweise die Handys freigeschaltet. Die Kubaner müssen für das Angebot zwischen 7 und 30 kubanischen Pesos (etwa zwischen sechs und 26 Euro) bezahlen.

Der Telefonanbieter verbreitete ein Foto des kubanischen Ministers für Kommunikation, Jorge Luis Perdomo, das ihn beim Surfen im Internet mit einem Handy zeigt.

Nach Angaben des Telefonanbieters gibt es auf Kuba rund 5,3 Millionen Handys - das entspricht gut der Hälfte der 11,4 Einwohner der Insel. Bisher mussten diese ihre Mobiltelefone mit einem Wi-Fi-Zugang verbinden. Viele der Einwohner der Insel werden sich mobiles Internet allerdings nicht leisten können. Das Durchschnittseinkommen liegt nach Angaben des Auswärtigen Amts bei rund 31 Dollar, etwa 27 Euro.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit der Großherzogin im Palais
Der großherzogliche Palast öffnet im Sommer seine Tore für Besucher. Auch am Mittwochnachmittag schritten einige Neugierige durch die Räumlichkeiten – mit einer ganz besonderen Begleitung: Großherzogin Maria Teresa.
GuideForOneDay - im Palais mit der Großherzogin, La Grande Duchesse Maria-Teresa, le 12 Septembre 2018. Photo: Chris Karaba