Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Königin Maxima gestürzt
Panorama 07.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Gehirnerschütterung

Königin Maxima gestürzt

Königin Maxima (l.) und König Willem-Alexander (re.) beim Empfang des griechischen Präsidentenpaares.
Gehirnerschütterung

Königin Maxima gestürzt

Königin Maxima (l.) und König Willem-Alexander (re.) beim Empfang des griechischen Präsidentenpaares.
Foto: AFP
Panorama 07.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Gehirnerschütterung

Königin Maxima gestürzt

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
Noch vor wenigen Tagen nahm die Königin der Niederlande an einem Staatsbesuch teil. Nun wurde bekannt, dass sie bereits zuvor gestürzt war.

von Helmut Hetzel

Königin Maxima der Niederlande ist Bettruhe verordnet worden. Nicht etwa von ihrem Mann, König Willem-Alexander, sondern von ihrem Hausarzt. Der hat eine Gehirnerschütterung in Folge eines Sturzes bei der 44-Jährigen festgestellt. Aber wo und wie ist die Königin gestürzt? Das ist ein Staatsgeheimnis. Der Hof hüllt sich in Schweigen.

Trotz des Unfalls aber nahm sie am vergangenen Montag noch am Staatsbesuch des griechischen Präsidenten Prokopis Pavlopoulos teil, wo sie in einem Kleid von Valentino auftrat, das sie sich im Ausverkauf zum halben Preis von ,,nur‘‘ 2100 Euro gekauft hatte. Beim Besuch machte sie noch einen fitten Eindruck. Doch jetzt klagt sie über höllische Kopfschmerzen.

,,Meine Frau braucht jetzt Ruhe,‘‘ sagte König Willem-Alexander während eines Arbeitsbesuchs in der Hafen- und Fischerstadt Katwijk. Fototermin ohne die Königin? Heute steht der alljährliche Fototermin vor der Sommerpause an. Dann posieren König Willem-Alexander, Königin Maxima und ihre drei Töchter, die Prinzessinnen Amalia, Alexia und Ariane vor den Kameras auf ihrem Landgut in Wassenaar.

,,Wir wissen noch nicht, ob Königin Maxima diesmal dabei sein kann,‘‘ verlautet aus Kreisen des Hofes. ,,Das werden wir mit ihr erst kurz vor dem Termin entscheiden. Sie muss sich jedenfalls gut fühlen,  um vor die Kameras treten zu können.‘‘ 

Die alljährlichen Fototermine für die Presse sind seit zehn Jahren ein festes Ritual. König Willem-Alexander hat sie sich ausgedacht. Sie finden zweimal im Jahr statt, einmal im Sommer und einmal im Winter. König Willem-Alexander hat die Foto-Termine an einen so genannten Mediencode gekoppelt. Er und seine Familie präsentieren sich den Kameras, im Gegenzug aber wollen sie dann im Urlaub in Ruhe gelassen und nicht von Paparazzis belästigt werden. Viele – vor allem niederländische Medien – halten sich an diesen ,,Mediencode.‘‘