Wählen Sie Ihre Nachrichten​

König Philippe trifft erstmals Halbschwester Delphine
Panorama 16.10.2020 Aus unserem online-Archiv

König Philippe trifft erstmals Halbschwester Delphine

Philippe, König der Belgier, und seine Halbschwester Delphine im Schloss Laeken.

König Philippe trifft erstmals Halbschwester Delphine

Philippe, König der Belgier, und seine Halbschwester Delphine im Schloss Laeken.
Foto: AFP/Belgisches Königshaus
Panorama 16.10.2020 Aus unserem online-Archiv

König Philippe trifft erstmals Halbschwester Delphine

Der König der Belgier und die uneheliche Tochter seines Vaters trafen sich bei einem "warmherzigen" Austausch.

(AFP/dpa/jt) - Belgiens König Philippe (60) ist erstmals mit seiner Halbschwester Delphine von Sachsen-Coburg zusammengetroffen. Die 52-Jährige war erst kürzlich nach einem langen Rechtsstreit offiziell als Tochter des früheren Regenten Albert II. (86), dem Vater von Philippe, anerkannt worden.

Philippe empfing seine Halbschwester am 9. Oktober im Schloss von Laeken, das zum Familienbesitz gehört. Der Hof beschrieb das Treffen in einem Instagram-Post als „warmherzig“. „Wir hatten die Gelegenheit, uns während eines langen und ergiebigen Austauschs kennen zu lernen, der es uns ermöglichte, über unser jeweiliges Leben und unsere gemeinsamen Interessen zu sprechen“, heißt es in einer Erklärung, die mit „Philippe & Delphine“ unterschrieben ist. Die geschwisterliche Verbindung werde sich nun „in einem familiären Rahmen entwickeln“. Das Treffen dauerte drei Stunden, wie der Palast verlautete.


ARCHIV - 10.09.2020, Belgien, Brüssel: Delphine Boël, Künstlerin aus Belgien, zieht ihre Maske vom Gesicht zu Beginn einer Anhörung vor dem Brüsseler Berufungsgericht. Nach jahrelangem Vaterschaftsstreit mit dem früheren König Belgiens hat das zuständige Brüsseler Gericht endgültig im Sinne der Künstlerin Delphine Boël entschieden. Die 52-Jährige ist damit von nun an offiziell Prinzessin von Belgien.(zu dpa «Vaterschaftsstreit mit Ex-König: Belgien hat eine neue Prinzessin») Foto: Eric Lalmand/BELGA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Delphine Boël: La renaissance d’une noble
La justice fait de Delphine Boël une princesse de Belgique, rendant à sa vraie vie celle qui s’était lancée dans une longue quête d’identité.

Die 1968 geborene Delphine, die kürzlich auch zur Prinzessin ernannt wurde, ging aus einer außerehelichen Affäre Alberts II. mit der Baronin Sibylle de Sélys Longchamps hervor. Albert, der 1959 die spätere Königin Paola geheiratet hatte, war zu dieser Zeit „Prince héritier“.

Nach jahrelangem Rechtsstreit war Delphine Anfang des Monats durch ein Gerichtsurteil als Tochter des belgischen Ex-Königs anerkannt worden. Das Gericht sprach ihr den Titel Prinzessin von Sachsen-Coburg zu. Somit ist sie die Halbschwester von König Philippe. Bislang hatte die 52 Jahre alte Künstlerin den Nachnamen Boël.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema