Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klimpern gegen die Zerstörung der Arktis
Panorama 1 21.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Klagelied im Eismeer

Klimpern gegen die Zerstörung der Arktis

Panorama 1 21.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Klagelied im Eismeer

Klimpern gegen die Zerstörung der Arktis

Manon KRAMP
Manon KRAMP
Der italienische Pianist und Komponist Ludovico Einaudi protestierte auf ganz eigenwillige Weise gegen Missstände im Eismeer. Er gab auf einer künstlichen Eisscholle im Meer vor Spitzbergen ein bewegendes Klavierkonzert.

(dpa) - Der italienische Pianist und Komponist Ludovico Einaudi hat mit einem Konzert im Eismeer gegen die Zerstörung der Arktis protestiert. Vor der Kulisse des Wahlenbergbreen-Gletschers vor der Küste von Spitzbergen (Norwegen) spielte der 60-Jährige auf einer künstliche Eisscholle im Meer treibend auf einem Flügel sein Stück „Elegy For The Arctic“ (Klagelied für die Arktis).

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

„Hier gewesen zu sein war eine großartige Erfahrung für mich. So konnte ich die Reinheit und Zerbrechlichkeit dieses Ortes sehen“, sagte Einaudi. „Es ist wichtig, dass wir die Bedeutung der Arktis verstehen, den Prozess der Zerstörung beenden und beginnen, sie zu schützen.“

Die Installation ist Teil einer Aktion der Umweltorganisation Greenpeace anlässlich einer Staatenkonferenz über den Nordost-Atlantik, der sogenannten OSPAR-Kommission, die diese Woche in Spanien stattfindet. Dort soll unter anderem über einen Entwurf zum Schutz des europäischen Nordmeers entschieden werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

#CheerioChallenge
Ohne Challenges wären Social Media doch nur halb so unterhaltsam. Der neuste Hype? US-Väter liefern sich einen erbitterten Kampf im Frühstücksflocken-Stapeln - auf ihrem schlafenden Nachwuchs.
Wilder Gast beim "Luxemburger Wort"
Da staunten die Redakteure nicht schlecht: Am Sonntagnachmittag stattete ein Rehbock dem "Luxemburger Wort" in Gasperich einen Besuch ab.
Was werden Luxemburgs Athleten wohl am 5. August zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio tragen? Keine ganz unwesentliche Frage, schließlich gleicht der Einlauf der Sportler längst einem Schaulaufen der Nationen.
Raphaël Stacchiotti, Laurent Carnol und Julie Meynen in ihren Rio-Eröffnungsoutfits.