Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinz Andrew offiziell wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt
Panorama 12.09.2021
Klageschrift zugestellt

Prinz Andrew offiziell wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Prinz Andrew von Großbritannien im Jahr 2015.
Klageschrift zugestellt

Prinz Andrew offiziell wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Prinz Andrew von Großbritannien im Jahr 2015.
Foto: Neil Hall/PA Wire/dpa
Panorama 12.09.2021
Klageschrift zugestellt

Prinz Andrew offiziell wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Der britische Prinz soll eine Minderjährige missbraucht haben. Laut Gerichtsdokumenten wurde ihm jetzt die Klageschrift zugestellt.

Der zweitälteste Sohn der britischen Königin Elizabeth II, Prinz Andrew, ist auch offiziell des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen angeklagt. Dem heute 61-jährigen Prinzen wird vorgeworfen, vor mehr als 20 Jahren die damals minderjährige Viriginia Giuffre vergewaltigt zu haben. Giuffre hatte im August Klage eingereicht, diese wurde Prinz Andrew am 27. August zugestellt. Das geht aus seit Freitag öffentlich einsehbaren Gerichtsdokumenten hervor. Ein Vertreter der Klägerin habe die Unterlagen einem Polizisten am Eingang zu Andrews Residenz in Windsor übergeben, so eine eidesstattliche Erklärung in den Gerichtsakten. Man habe ihn nicht zum Prinzen vorgelassen, um die Klageschrift persönlich zuzustellen, so der Jurist weiter, eine Hinterlegung bei einem Mitglied der Polizeikräfte sei aber nach britischem Recht zulässig. 


ARCHIV - 17.04.2021, Großbritannien, Windsor: Prinz Andrew, Herzog von York, vor der Beisetzung von Prinz Philip auf Schloss Windsor. Eine Frau, die dem britischen Prinz Andrew (61) vorwirft, sie als Minderjährige missbraucht zu haben, hat nach US-Medienberichten bei einem Gericht in New York Klage eingereicht. Mit der Klage werfe Virginia Giuffre dem zweitältesten Sohn von Königin Elizabeth II. sexuellen Missbrauch einer Minderjährigen vor und verlange Schadenersatz. Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Klage wegen Missbrauchs gegen Prinz Andrew in New York
Eine Frau, die dem britischen Prinzen vorwirft, sie als Minderjährige missbraucht zu haben, hat nach Medienberichten Klage eingereicht.

Laut Angaben Giuffres sei sie im Alter von 17 Jahren von Jeffrey Epstein an Andrew „ausgeliehen“ worden, dieser habe sie dann im Haus von Ghislaine Maxwell, Epsteins damaliger Freundin, in London missbraucht. Sie sei „gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr mit Prinz Andrew gezwungen worden“, so der Vorwurf in der Klageschrift. Das gleiche sei außer in London auch noch in Epsteins Haus in New York und auf Epsteins privater Karibikinsel passiert. 

Eine erste Anhörung im Fall ist für diesen Montag in New York angesetzt. An diesem Termin muss der Prinz allerdings nicht teilnehmen. Auch darüber sei er in dem Schreiben informiert worden.

Die Vorwürfe stehen bereits seit 2019 im Raum, Andrew hatte stets behauptet, sich nicht an ein Treffen mit Giuffre erinnern zu können. Zwischenzeitlich trat er von seinen royalen Pflichten zurück.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Missbrauch bei Alibaba, Prinz Andrew und R. Kelly vor Gericht – auch vier Jahre nach Beginn der #MeToo-Bewegung gibt es in Sachen Frauenrechte noch Nachholbedarf.
(FILES) In this file photo taken on September 07, 2019 Britain's Prince Andrew, Duke of York, attends a ceremony commemorating the 75th anniversary of the liberation of Bruges in Bruges. - Britain's Prince Andrew was sued in a New York court on August 9, 2021 for alleged sexual abuse of a woman who says she was "lent out" for underage sex by late US financier Jeffrey Epstein. (Photo by JOHN THYS / AFP)