Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ken Duken: „Er hat an zwei Enden gebrannt“
Panorama 5 Min. 06.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Ken Duken: „Er hat an zwei Enden gebrannt“

Ken Duken als Hans Albers.

Ken Duken: „Er hat an zwei Enden gebrannt“

Ken Duken als Hans Albers.
Foto: NDR/Zeitsprung Pictures
Panorama 5 Min. 06.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Ken Duken: „Er hat an zwei Enden gebrannt“

Der deutsche Schauspieler Ken Duken über Hans Albers, wahres Heldentum und Haltung bewahren in schwierigen Zeiten.

Interview: Cornelia Wystrichwoski

Das Dokudrama „Die Liebe des Hans Albers“, das am 6 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zum 100. von Artur Brauner: Kino gegen das Vergessen
Seine Filme tragen Titel wie "Hitlerjunge Salomon" und "Babij Jar", aber auch "Erotik auf der Schulbank". Der Filmproduzent Artur Brauner brachte verschiedenste Stoffe auf Leinwand und Mattscheibe. Jetzt wird er 100.
Artur Brauner im Jüdischen Museum, dem er aus seinem umfangreichen Werk eine Filmsammlung aus 21 Filmen zu den Themen Holocaust und Nationalsozialismus gespendet hat.