Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Katze springt aus fünftem Stock - und bleibt unverletzt
Panorama 1 14.05.2021

Katze springt aus fünftem Stock - und bleibt unverletzt

Panorama 1 14.05.2021

Katze springt aus fünftem Stock - und bleibt unverletzt

Ein atemberaubendes Video dokumentiert, wie eine Katze aus dem fünften Stock eines Hauses springt und unbeschadet überlebt.

(TJ) - Die Feuerwehr aus Chicago war dieser Tage mit Löscharbeiten an einem Hochhaus beschäftigt und filmte den Einsatz, als plötzlich eine schwarze Katze den rettenden Sprung aus der fünften Etage des brennenden Gebäudes wagte. Das Video macht derzeit die Runde in den sozialen Medien.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Das Tier hatte sich zuerst die Fluchtmöglichkeit vom Fenster aus angeschaut, als es realisierte, dass keine andere Möglichkeit bestand, setzte es zum Sprung an. 


ARCHIV - 13.07.2014, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Eine Katze schläft auf einem Gartentisch. Können Katzen und Hunde das neue Coronavirus bekommen? (zu "Mieze, Bello und das Virus - für Forscher kein Grund zur Sorge") Foto: Martin Gerten/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Kuscheln erlaubt: Tipps für Haustierhalter in Corona-Zeiten
Hygiene und Haustiere - das war schon vor dem neuen Coronavirus kein einfaches Kapitel. Was raten erfahrene Tierärzte nun in Corona-Zeiten?

Dass der Vierbeiner den Fall in die Tiefe unbeschadet überlebte, hatte aber auch ein wenig mit Glück zu tun: Die Katze kam direkt neben einer Mauer in einem Grasstreifen auf. Nach einer Schrecksekunde verkroch sie sich unter einem Auto und erholte sich von dem Schrecken. Die Feuerwehr ermittelte den Halter und konnte ihm das unverletzte Tier aushändigen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Forscherteam des Luxembourg Institute of Health testet eine neue Behandlungsmethode an Mäusen. Auf Medikamente werden Betroffene aber noch warten müssen.
Das Berglöwen-Baby „Captain Cal“ wird zur Symbolfigur der verheerenden Waldbrände in Kalifornien.
HANDOUT - 05.10.2020, USA, Oakland: Das männliche Berglöwen-Baby (etwa vier bis sechs Wochen alt) mit dem Spitznamen «Captain Cal» wurde mit versengten Schnurrhaaren, Pfoten und verletzten Augen eingeliefert. Die Pfoten müssen täglich behandelt und neu bandagiert werden. Seit zwei Monaten wüten verheerende Brände in Kalifornien. Auch die Tierwelt leidet. Einige hatten Glück und wurden von Feuerwehrleuten aus der Flammenhölle gerettet und werden nun im Zoo von Oakland aufgepäppelt. (zu dpa "Puma-Baby «Captain Cal» überlebt Feuer - Kaliforniens Tierwelt leidet") Foto: Oakland Zoo/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Ein entlaufener Panther hat den Einwohnern der nordfranzösischen Stadt Armentières an der belgischen Grenze einen gehörigen Schrecken eingejagt. Der Besitzer der Wildkatze ist flüchtig.
Der etwa sechs Monate alte Panther spaziert in der Abendsonne über die Dächer von Amentières.