Wählen Sie Ihre Nachrichten​

K-Pop: Die Schattenseiten der Glitzerwelt
Seungri (M), Mitglied der K-Pop Boy Band BIGBANG, ist von Reportern umgeben, als er an der Seoul Metropolitan Police Agency eintrifft, um dort vernommen zuu werden. Der Sänger, dessen echter Name Lee Seung-hyun ist, soll angeblich Sexservices für potenzielle Investoren organisiert haben.

K-Pop: Die Schattenseiten der Glitzerwelt

YNA/dpa
Seungri (M), Mitglied der K-Pop Boy Band BIGBANG, ist von Reportern umgeben, als er an der Seoul Metropolitan Police Agency eintrifft, um dort vernommen zuu werden. Der Sänger, dessen echter Name Lee Seung-hyun ist, soll angeblich Sexservices für potenzielle Investoren organisiert haben.
Panorama 2 3 Min. 24.03.2019

K-Pop: Die Schattenseiten der Glitzerwelt

K-Pop hat Südkorea ein hippes Image gegeben – nun wird die Branche von Sexskandalen erschüttert.

Von Fabian Kretschmer

Big Bang ist die wohl erfolgreichste K-Pop-Boy-Band des letzten Jahrzehnts: Seit ihrem Debüt 2006 haben sie über 140 Millionen Platten verkauft ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema