Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jennifer Aniston wird 50
Jennifer Aniston wurde vor 50 Jahren als Tochter eines Schauspielerehepaares geboren.

Jennifer Aniston wird 50

Foto: dpa
Jennifer Aniston wurde vor 50 Jahren als Tochter eines Schauspielerehepaares geboren.
Panorama 2 Min. 11.02.2019

Jennifer Aniston wird 50

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Sie war eine Stilikone der 1990er-Jahre und ein beliebtes Opfer der Klatschpresse: Jennifer Aniston, die heute 50 Jahre alt wird, hat sowohl privat als auch beruflich einige Höhen und Tiefen erlebt.

„Einmal den Rachel bitte“ – diesen Satz hörten Friseure in den 1990er-Jahren weltweit von ihren trendbewussten Kundinnen. Der „Rachel“, das war der modische Stufenschnitt, den Jennifer Aniston im Jahr 1994 erstmals in ihrer Rolle als Rachel in „Friends“ dem Fernsehpublikum präsentierte.

Die Serie über eine sechsköpfige Freundesclique, die zehn Jahre lang über den Bildschirm flimmerte, machte die Schauspielerin und ihre Kollegen – darunter Courteney Cox, Lisa Kudrow und Matthew Perry – über Nacht berühmt und dazu auch noch reich: Während die Darsteller zu Beginn noch 20 000 US-Dollar pro Folge erhielten, steigerten sich ihre Gagen bis zur finalen Staffel auf eine Million US-Dollar pro Folge.

Auf Romcoms abonniert

Vor „Friends“ war Aniston, deren Eltern ebenfalls Schauspieler waren, nur mäßig erfolgreich. Die Rolle als Rachel Green brachte ihr jedoch die Aufmerksamkeit ein, die es braucht, um ganz groß durchzustarten. Vor allem für Romcoms (romantische Komödien) schien sie die ideale Besetzung zu sein: Humor und gutes Aussehen sollten die Zuschauer in die Kinosäle locken. Und häufig funktionierte dies auch hervorragend – etwa bei „She's the One“ (1996), „The Object of My Affection“ (1998) oder „Along Came Polly“ (2004).

Nicht nur vor der Kamera, sondern auch im Privatleben schien die US-Amerikanerin eine Glückssträhne zu haben. Von 1995 bis 1998 war sie mit Schauspielkollege Tate Donovan liiert. Wenig später dann die Sensation: Jennifer Aniston, der Schwarm vieler junger Männer, schnappte sich einen der begehrtesten Junggesellen Hollywoods: Brad Pitt. Zwei Jahre später, im Juli 2000, heiratete das Paar.

Jennifer Aniston war von 2000 bis 2005 mit Brad Pitt (Aufnahme aus dem Jahr 2004) verheiratet. Er wurde am Wochenende auf dem Weg zu ihrer Geburtstagsparty gesichtet.
Jennifer Aniston war von 2000 bis 2005 mit Brad Pitt (Aufnahme aus dem Jahr 2004) verheiratet. Er wurde am Wochenende auf dem Weg zu ihrer Geburtstagsparty gesichtet.
Foto: dpa

Die Yellow Press wünschte sich sehnlichst Kinder herbei, doch die blieben aus. Schlimmer noch: Im Januar 2005 gab das Paar die Trennung bekannt. Grund laut Aniston: „unüberbrückbare Differenzen“. Der wahre Grund: Angelina Jolie, der Brad Pitt bei den Dreharbeiten zu „Mr. & Mrs. Smith“ verfiel.

Die danach folgenden Beziehungen, die von der Presse begierlich aufgegriffen und ausgeschmückt wurden, schienen auch nicht besser zu laufen: Mit Schauspieler Vince Vaughn war sie ein Jahr zusammen, mit Sänger John Mayer ebenfalls. 2011 lernte sie Justin Theroux bei Dreharbeiten kennen. Das Paar gab sich 2015 das Jawort – und trennte sich im Dezember 2017. Der Grund – zumindest laut einer Insiderquelle: Sie wollte ein zurückgezogenes Leben in Los Angeles führen, er wollte das pulsierende Leben in New York genießen. Schon wieder eine zerbrochene Ehe ... und immer noch kein Kind, obwohl sie – laut Klatschpresse – doch nichts anderes wolle.

Freunde als Familienersatz

Als gescheitert sieht sie diese und auch die Ehe mit Brad Pitt nicht unbedingt an. „Meine Ehen waren meiner Meinung nach sehr erfolgreich“, so Aniston im Interview mit dem Magazin „Elle“ (Dezember 2018). Das Aus sei für sie kein Schock gewesen. „Es war eine bewusste Entscheidung, denn wir haben uns dazu entschlossen, glücklich zu sein. Und manchmal gibt es in diesem Arrangement kein Glück mehr.“ Wichtiger seien Aniston, die zuletzt für ihre Rolle im Netflix-Film „Dumplin'“ positive Kritiken erhielt, ihre Freunde, die schon immer für sie eine Art Familienersatz waren.

Ihren 50. Geburtstag feierte Jennifer Aniston bereits am Wochenende im Sunset Tower Hotel in Los Angeles. Mit dabei waren zahlreiche Prominente, darunter auch ihr Ex-Gatte Brad Pitt, mit dem sie auch in den Jahren nach der Trennung – gegen den Willen von Angelina Jolie, wie es die Presse vermutet – freundschaftlichen Kontakt pflegt. Er wurde von Paparazzi beim Betreten der Location abgelichtet. Nun hoffen Fans auf ein Liebescomeback – wie auch schon die Klatschpresse seit vielen, vielen Jahren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bulgarien: Rubbeln für ein besseres Leben
Selbst mittellose Pensionäre geben in Bulgarien einen großen Teil ihrer Rente fürs Rubbellose aus. Von diesem Trend profitieren kann bislang aber nur die Glücksspielindustrie.
Angelina Jolie: Vom Vamp zur Heiligen
Sie gehört zu den am meisten gehassten und am meisten respektierten Menschen in Hollywood: Angelina Jolie polarisiert. Aber selbst ihre ärgsten Feinde müssen ihr zugestehen: Sie ist eine A-Prominente mit vielen Talenten.