Wählen Sie Ihre Nachrichten​

James Bowen im Interview: „Bob hat mich adoptiert“
Panorama 6 Min. 20.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

James Bowen im Interview: „Bob hat mich adoptiert“

In der Verfilmung spielt Kater Bob sich teilweise selbst.

James Bowen im Interview: „Bob hat mich adoptiert“

In der Verfilmung spielt Kater Bob sich teilweise selbst.
Foto: PR/James Bowen
Panorama 6 Min. 20.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

James Bowen im Interview: „Bob hat mich adoptiert“

Kevin WAMMER
Kevin WAMMER
Ein zugelaufener Kater hat das Leben von James Bowen grundlegend verändert. Nun erscheint seine Geschichte im Kino. Im Interview steht der Londoner Straßenmusiker Frage und Antwort.

Von André Wesche

Der Titel „A Street Cat Named Bob“ mag nach einem Kinderfilm klingen, aber die Geschichte dahinter ist sehr ernst: Mehrfach schon hatte der Londoner Straßenmusiker James Bowen den Weg aus der Drogensucht gesucht und war stets rückfällig geworden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Iris Berben im Gespräch: Sprachrohr der Sprachlosen
Der Animationsfilm „Sing“ erzählt die Geschichte des Theaterleiters Buster, der die drohende Schließung seines Hauses durch die Austragung einer großen Casting-Show abwenden will. Iris Berben leiht der Diva Nana Noodleman in der deutschen Fassung ihre markante Stimme. Sie stand uns Rede und Antwort.
Iris Berben zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Schauspielerinnen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.