Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ich will Opfern eine Stimme geben“
Panorama 19.09.2021
Großherzogin Maria Teresa

„Ich will Opfern eine Stimme geben“

Großherzogin Maria Teresa wurde kürzlich als „Championne de la lutte contre les violences sexuelles liées aux conflits en soutien au plaidoyer des Nations-Unies” ausgezeichnet.
Großherzogin Maria Teresa

„Ich will Opfern eine Stimme geben“

Großherzogin Maria Teresa wurde kürzlich als „Championne de la lutte contre les violences sexuelles liées aux conflits en soutien au plaidoyer des Nations-Unies” ausgezeichnet.
Foto: SSRU/Claude Piscitelli
Panorama 19.09.2021
Großherzogin Maria Teresa

„Ich will Opfern eine Stimme geben“

Die Großherzogin spricht im „Télécran”-Interview über ihr Engagement gegen sexuelle Gewalt als Kriegswaffe.

(LW) - Für ihren Kampf gegen sexuelle Gewalt in Kriegs- und Konfliktgebieten erhielt Großherzogin Maria Teresa am 10. September den Titel „Championne de la lutte contre les violences sexuelles liées aux conflits en soutien au plaidoyer des Nations Unies“. Im Interview mit dem Magazin „Télécran“ reagiert die 65-Jährige auf die Auszeichnung.

„Es ist unglaublich berührend. Ich fühle mich persönlich sehr geehrt“, sagte die Ehefrau von Großherzog Henri. „Aber ich fühle mich auch geehrt für mein Land, denn als ich das Forum organisierte, wollte ich neben allen anderen Zielsetzungen auch einen Beitrag für Luxemburgs Image leisten, denn dieses liegt mir stets am Herzen. Genau wie der Beitrag für die Institution, die ich an der Seite meines Ehemannes repräsentiere und zu der auch meine Kinder gehören. Und mehr als alles andere ist dieser Preis ein Preis für die Frauen, meine größte Bewunderung gebührt selbstverständlich ihnen. Und ihren Kindern.“

Die Großherzogin spricht im „Télécran“ auch über die Anfänge ihrer Initiative „Stand Speak Rise Up“, die sich gegen sexuelle Gewalt in Konfliktgebieten einsetzt: „Ich wollte unbedingt helfen, denn als Ehefrau des Staatschefs, in der privilegierten Situation, in der ich mich befinde, war es stets mein Ideal, die Möglichkeiten zu nutzen, die sich mir boten. Eine Stimme zu sein für die, die keine Stimme haben, die sich in den schlimmsten Situationen befinden.“

Das Forum „Stand Speak Rise Up!“ fand im März 2019 in Luxemburg mit mehr als 1.200 Teilnehmern, darunter etwa 50 Überlebenden von sexuellen Gewaltangriffen, statt. Im September desselben Jahres gründete die Großherzogin die gleichnamige Vereinigung mit Stéphane Bern et Chékéba Hachemi, der Präsidentin der NGO „Afghanistan Libre“, und zahlreichen weiteren Persönlichkeiten.

Das ganze Interview mit Großherzogin Maria Teresa sowie weitere Topthemen lesen Sie in der aktuellen „Télécran“-Ausgabe Nr. 38/2021. Hier können Sie das Wochenmagazin abonnieren.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema