Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ich nerve noch nicht so sehr“
Panorama 3 5 Min. 16.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mark Forster im Interview

„Ich nerve noch nicht so sehr“

Mark Forster
Mark Forster im Interview

„Ich nerve noch nicht so sehr“

Mark Forster
Foto: PR/David Königsmann
Panorama 3 5 Min. 16.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mark Forster im Interview

„Ich nerve noch nicht so sehr“

Mark Forster kann machen, was er will, es wird immer ein Hit: „Au Revoir“, „Bauch und Kopf“ oder jetzt „Wir sind groß“. Wir sprachen mit dem Künstler, der am 19. Juni in Trier auf der Bühne steht, über seine Musik und die Fußball-EM.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Ich nerve noch nicht so sehr““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die neue Platte sollte so warm klingen wie ein Song von Al Green aus den 70er Jahren: Konzertgänger können sich an diesem Samstag in der Philhamonie davon überzeugen, ob Max Mutzke das gelungen ist.
Am neuen Album „Colors“ hat Max Mutzke ein Jahr mit dem Trio Monopunk gearbeitet.
Zum Kinostart von „Men & Chicken“
Er war der Bösewicht im James-Bond-Film „Casino Royale“ und ist Titelheld der TV-Serie „Hannibal“: Mads Mikkelsen gilt als Dänemarks erfolgreichster Schauspieler. Wir stellten ihm ein paar Fragen.
Danish actor and member of the Jury Mads Mikkelsen (R) and his wife Hanne Jacobsen pose as they arrive on May 18, 2016 for the screening of the film "The Unknown Girl (La Fille Inconnue)" at the 69th Cannes Film Festival in Cannes, southern France.  / AFP PHOTO / LOIC VENANCE
Dürfen wir vorstellen?
Namika sorgte im vergangenen Sommer mit „Lieblingsmensch“ für einen der eingängigsten Ohrwürmer aller Zeiten. Wir haben mit der Sängerin, die am 25. Mai in der Rockhal auftritt, über ihren Erfolg und das Leben als Star gesprochen.
Christoph Maria Herbst („Stromberg“) steht regelmäßig in der Sprecherkabine, um Animationsfilme zu synchronisieren. In der Verfilmung von „Angry Birds“ leiht er dem zornigen Federvieh „Red“ seine Stimme. Wir sprachen mit Herbst über seinen Respekt vor Tieren und den Fall Böhmermann.
sd