Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ich glaub, ich bin Jesus
Panorama 12 Min. 13.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Religiöse Psychosen

Ich glaub, ich bin Jesus

Frauen sind davon überzeugt, eine Heilige zu sein; Männer halten sich für den neuen Messias - oder gleich für Gott.
Religiöse Psychosen

Ich glaub, ich bin Jesus

Frauen sind davon überzeugt, eine Heilige zu sein; Männer halten sich für den neuen Messias - oder gleich für Gott.
Foto: Shutterstock
Panorama 12 Min. 13.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Religiöse Psychosen

Ich glaub, ich bin Jesus

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Man nennt es „Jerusalem-Syndrom“. Betroffene verfallen in der heiligsten Stadt des Christentums einem religiösen Wahn und halten sich für Heilige, für Jesus oder gar für Gott. Die Erkrankung hat in jüngster Zeit stark zugenommen. Über die Gründe rätseln selbst die Experten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ich glaub, ich bin Jesus“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Virtuelle Beziehungen
Mit Apps wie „My Virtual Boyfriend“ kann man sich digitale Lebensgefährten zulegen. Unsere Autorin Barbara Höfler hat es ausprobiert und viel Zuwendung erfahren. Nur: Der Funke wollte am Ende nicht überspringen.
Photo Shooting Ken, le 01 Septembre 2016. Photo: Chris Karaba
Zu Besuch im Luxemburger Naturisten-Refugium
Wer öffentlich nackt ist, wird schnell verdächtigt, etwas Böses im Schilde zu führen, nicht ganz normal zu sein oder unmoralische Hintergedanken zu haben. Ein Imageproblem, mit dem auch Naturisten in Luxemburg zu kämpfen haben.
Naturisten leben im Einklang mit der Natur.
Als Ausländerin in fernen Ländern
Autorin Sophie Mühlmann lebte in den letzten 25 Jahren auf der ganzen Welt. Und überall versucht sie, das zu tun, was viele auch von den Flüchtlingen in Europa verlangen: sich zu integrieren.
Weltenbummlerin Sophie Mühlmann in ihrer Wahlheimat Singapur.
Zwischen Snapchat und Schnappatmung
Die sogenannten YouTube-Stars haben das Internet im Sturm erobert. Ihr Erfolg ist derart groß, dass manche von ihnen das heimische Sofa vorübergehend gegen eine echte Bühne eingetauscht haben. Ende Mai waren sie zu Besuch im Atelier.
Filmen und gefilmt werden. Auch das war ein wesentlicher Bestandteil der Live-Show.