Hunderttausende bei Rosenmontagszügen: Schulz im Fleischwolf
Panorama 11 212.02.2018

Hunderttausende bei Rosenmontagszügen: Schulz im Fleischwolf

Teddy Jaans
Teddy Jaans

Hunderttausende Narren haben an Rosenmontag den Höhepunkt des Straßenkarnevals gefeiert. Mit dabei: Angela Merkel als Spinne und Schildkröte und Donald Trump als Walze. Die traurigste Figur aber gab Martin Schulz ab.

(dpa) - Hunderttausende dick vermummte Narren haben in den rheinischen Karnevalshochburgen die Rosenmontagszüge bejubelt. Dabei wurde wie stets die Politik aufs Korn genommen. Eine beliebte Zielscheibe des Spotts blieb Donald Trump - in Köln fuhr eine Pappmaché-Ausgabe des US-Präsidenten als Dampfwalze mit, in Düsseldorf lastete die Russland-Affäre in Gestalt eines dicken Bären auf ihm, und in Mainz drosch er mit einem Golfschläger auf das Klimaabkommen ein.

Die traurigste Figur gab der Noch-SPD-Vorsitzende Martin Schulz ab: Er wurde in Düsseldorf durch den Fleischwolf gedreht. Seine anvisierte Nachfolgerin Andrea Nahles gab derweil die Parole aus: „Genossen, das ENDE ist NAHles!“ In Mainz fuhr Schulz als Rohrkrepierer mit.

Kanzlerin Angela Merkel thronte in Düsseldorf als Schwarze Witwe über den Schädeln lang verblichener Polit-Größen wie des einstigen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, des vormaligen Vizekanzlers Philipp Rösler (FDP) und ihres früheren unionsinternen Gegenspielers Edmund Stoiber von der CSU. In Mainz schlüpfte die Langzeit-Kanzlerin in einen anderen Tierkörper: Als Schildkröte nickte sie in alle Richtungen. Dazu hieß es: „Droht Ungemach und Missgeschick, zieht sie den Kopf einfach zurück.“ Andere schwankende Pappkameraden waren die britische Premierministerin Theresa May und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Aber die Feiernden kamen natürlich nicht nur für den Polit-Spott: Allein in Köln hatte der Zug 300 Tonnen Süßigkeiten geladen, darunter 700 000 Schokoladentafeln, 220.000 Schachteln Pralinen und 300.000 „Strüßjer“, kleine Blumensträuße.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Chaos-Tage in der SPD: Der Karnevalsverein
Martin Schulz: ein tragischer Fall. Sigmar Gabriel: isoliert nach einer Boshaftigkeit. Andrea Nahles: ein fragwürdiger Start. Die SPD müsste eigentlich geschlossen mal zur Therapie - stattdessen muss nun das endgültige Debakel abgewendet werden.
 In ihren 155 Jahren hat die älteste Partei Deutschlands wenige so desaströse Wochen erlebt.
Tel Aviv: Karneval auf Israelisch
Zu Purim feiern Juden in aller Welt ausgelassene Partys. In Israel nimmt man es dann selbst in den Orthodoxenvierteln mit der Gottesfurcht nicht ganz so genau. Wie man in Tel Aviv den heroischen Einsatz von Königin Esther feiert.
Karneval in Nice: Mimen, Mimosen und Mittelmeer
Hunderttausende kommen jedes Jahr zu den Umzügen und zur legendären Blumenschlacht in Nice. Nach dem Terroranschlag auf der berühmten Strandpromenade 2016 hat die Metropole an der Côte d'Azur zu alter Lebensfreude zurückgefunden.