Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hochzeitsgesellschaft blockiert deutsche Autobahn mit Luxusautos
Panorama 26.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Hochzeitsgesellschaft blockiert deutsche Autobahn mit Luxusautos

Einer der Hochzeitsgäste ließ die Reifen seines Ford Mustang qualmen.

Hochzeitsgesellschaft blockiert deutsche Autobahn mit Luxusautos

Einer der Hochzeitsgäste ließ die Reifen seines Ford Mustang qualmen.
Foto: Pexels
Panorama 26.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Hochzeitsgesellschaft blockiert deutsche Autobahn mit Luxusautos

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Für das perfekte Hochzeitsfoto braucht es einiges an Kreativität - doch davon hatte eine Hochzeitsgesellschaft in Deutschland wohl etwas zu viel.

Eine Karawane von Luxus-Karossen blockierte am 22. März für eine kurze Zeit die A3 in Nordrhein-Westfalen - um die Reifen qualmen zu lassen und opulente Hochzeitsfotos zu schießen.


Ford Mustang GT
Macho mit guten Manieren
Ford hat sich lange geziert, doch nach über 50 Jahren bietet der US-Autobauer seine Sportwagen-Ikone, den Mustang, nun auch außerhalb der USA an – wenn auch vorerst nur bei ausgewählten Händlern. Das Modell hat sich für seine Welttour nicht nur ordentlich in Schale geworfen, sondern legt auch deutlich bessere Manieren an den Tag.

Einer Polizeistreife fielen zunächst drei Autos auf, die am Kreuz Ratingen-Ost ständig die Fahrbahn wechselten und gezielt den Verkehr ausbremsten. Die Beamten dachten erst, sie hätten es möglicherweise mit einem Notfall zu tun. 

Als sie sich durch den stockenden Verkehr gedrängt hatten und zur vermeintlichen Unfallstelle vorfuhren, fanden sie allerdings keinen Unfallwagen, sondern mehre Menschen, die die Fahrbahn der A3 zu einer spontanen Foto-Location umfunktioniert hatten. Der Fahrer eines Ford Mustang ließ die Reifen seines Wagens qualmen und versuchte über die Fahrbahn zu driften, während andere ihn dabei fotografierten.


Mehrere Luxus-Karossen blockierten am 22. März die A3 in Nordrhein-Westfalen.
Mehrere Luxus-Karossen blockierten am 22. März die A3 in Nordrhein-Westfalen.
Foto: Polizei Düsseldorf


Die Luxusauto-Enthusiasten machten sich schnell von der Stelle, als sie die Verkehrsbeamten in ihrer Mitte bemerkten. Zwei Luxus-Karossen wurden kurz darauf am Autobahnkreuz Ratingen-Ost angehalten und kontrolliert.

An der Motorhaube eines der Fahrzeuge war ein Blumenstrauß angebracht, was die Beamten darauf schließen ließ, dass es sich bei der Gruppe wohl um eine Hochzeitsgesellschaft handeln könnte. Dieser Verdacht bestätigte sich, als ein Beifahrer angab, der Hochzeitsfotograf zu sein.

"Alle vor Ort angetroffenen Fahrzeugführer und Beifahrer stritten ab, etwas falsch gemacht zu haben oder gaben an, bereits mit ihren Anwälten telefoniert zu haben", teilten die Beamten mit. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts der Nötigung und der Verkehrsgefährdung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein betrunkener Autofahrer hatte sich am Samstag in den frühen Morgenstunden mit der Polizei angelegt. Zuerst kam es zu einer Verfolgung über einen Parkplatz, dann zu einem Unfall.
Die Fahrt des Flüchtigen endete in einem Unfall.
In der Avenue John F. Kennedy wollte ein betrunkener Autofahrer zu schnell die Kurve nehmen. Das ging gründlich schief. Zuvor hatte sich schon in der Avenue de Luxembourg ein Auto überschlagen. Zwischen Fouhren und Bettel geriet eine Autofahrerin in den Gegenverkehr.
Polizei im Einsatz.