Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hier leben? Nein danke
Panorama 7 Min. 27.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Besiedlung des Mars

Hier leben? Nein danke

La combinaison devrait «utiliser au maximum les ressources martiennes» mais a encore besoin de nombreuses heures de travail pour offrir une solution face à la poussière rouge omniprésente sur la planète, a affirmé la société dans un communiqué.
Besiedlung des Mars

Hier leben? Nein danke

La combinaison devrait «utiliser au maximum les ressources martiennes» mais a encore besoin de nombreuses heures de travail pour offrir une solution face à la poussière rouge omniprésente sur la planète, a affirmé la société dans un communiqué.
Illustration: Shutterstock
Panorama 7 Min. 27.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Besiedlung des Mars

Hier leben? Nein danke

Roland ARENS
Roland ARENS
Der Traum, den Mars zu besiedeln, ist en vogue wie schon lange nicht mehr. Dabei ist völlig unklar, was der Mensch dort überhaupt will.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Hier leben? Nein danke“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Hier leben? Nein danke“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Wenn es zu Sonneneruptionen kommt und der Alarm losgeht, muss man innerhalb von etwa acht Minuten einen Schutzraum aufsuchen." Ein Gespräch mit Physiker Raimund Scheucher über die Besiedlung des Roten Planeten.
HANKSVILLE, UT - APRIL 4: Participants at the Mars Society, Mars Project which consist's of 3 teams of 6 people living in a Tin Can  in the Southern Utah desert, pretending they are on Mars. They wear space suits outside of the capsule,  drive around in PEV's , Pressurized Exploration Vehicle ( Which is actually a 1998 Nissan Pathfinder SUV ) and study the environment and collect data on April 4, 2002 Hanksville, Utah (Photo by Paul Harris/Getty Images)
Seit dem Beginn der Raumfahrt-Ära 1957 mit dem Flug des sowjetischen Satelliten „Sputnik 1“ hat sich viel getan. An ambitionierten neuen Projekten mangelt es den Raumfahrtnationen nicht.
Im Zusammenhang mit der Initiative SpaceResources.lu wurde am Dienstag die Firma "Blue Horizon" vorgestellt, die ihren Sitz in Betzdorf hat und zum deutschen Raumfahrtkonzern OHB gehört.