Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Herzogin Kate trägt selbes Outfit wie 2017 in Luxemburg
Panorama 5 18.04.2022
Ostermesse in Windsor

Herzogin Kate trägt selbes Outfit wie 2017 in Luxemburg

Die britischen Royals William und Kate mit ihren Kindern George (8) und Charlotte (6) vor dem Ostergottesdienst in Windsor. Das jüngste Kind Louis (3) blieb der Messe fern.
Ostermesse in Windsor

Herzogin Kate trägt selbes Outfit wie 2017 in Luxemburg

Die britischen Royals William und Kate mit ihren Kindern George (8) und Charlotte (6) vor dem Ostergottesdienst in Windsor. Das jüngste Kind Louis (3) blieb der Messe fern.
Foto: AFP
Panorama 5 18.04.2022
Ostermesse in Windsor

Herzogin Kate trägt selbes Outfit wie 2017 in Luxemburg

Nachhaltigkeit ist in Mode: Beim Ostergottesdienst zeigt sich Kate in einem Kleid, zu dem sie schon vor fünf Jahren gegriffen hatte.

(jt/dpa)- Die britische Herzogin Kate geht abermals mit sparsamem Beispiel voran: Beim traditionellen Ostergottesdienst in Windsor trug die Ehefrau von Prinz William dasselbe Outfit wie während ihres Besuchs in Luxemburg im Mai 2017. Das meldet die britische „Daily Mail“. 

Kate ist bekannt dafür, Kleider mehrmals zu tragen und greift ab und zu auch zu schlichten Stücken von der Stange. Das hellblaue Kleid von Designerin Emilia Wickstead kombinierte die 40-Jährige diesmal mit einer pastellfarbenen Pochette, grauen Suede-Pumps und einem dunkelblauen Hut. 

Am 11. Mai 2017 hielt sich Kate für einen Besuch anlässlich des 150. Jahrestags der Unterzeichnung des Londoner Vertrags von 1867 in Luxemburg auf, allerdings ohne Begleitung ihres Ehemanns und ihrer Kinder.  

Sehen Sie hier den Vorher-Nachher-Vergleich 2017 und 2022:

Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern George und Charlotte treffen für den Ostergottesdienst in der St. George's Chapel in Windsor ein.
11. Mai 2017: Herzogin Kate mit Premierminister Xavier Bettel und dem erbgroßherzoglichen Paar in Luxemburg.
Foto: Chris Karaba

Ostermesse ohne Queen

Ihren traditionellen Ostergottesdienst in Windsor haben die Royals in diesem Jahr übrigens ohne ihre prominentesten Vertreter feiern müssen. Queen Elizabeth II. hatte bereits vor einigen Tagen abgesagt, die fast 96-Jährige bleibt mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen immer häufiger öffentlichen Anlässen fern. Auch Prinz Charles fehlte beim Ostergottesdienst, sodass Prinz William und Herzogin Kate die royalen Gäste anführten. 


The Duke and Duchess of Sussex, Prince Harry and his wife, Meghan Markle, kiss during the opening ceremony of the Invictus Games in The Hague on April 16, 2022. - The Invictus Games is an international sporting event for servicemen and veterans who have been psychologically or physically injured in their military service. (Photo by Koen van Weel / ANP / AFP) / Netherlands OUT
Harrys und Meghans filmreife Kuss-Szene
Prinz Harry und Meghan sind erstmals seit Jahren wieder gemeinsam in Europa – und sparen nicht mit großen Emotionen.

Dass die Royal Family ohne ihr Oberhaupt auskommen muss, soll Berichten zufolge künftig eher die Regel als die Ausnahme werden. Berater der Monarchin sollen nach einer neuen Strategie jeweils erst am Tag eines Anlasses bekannt geben, ob die Queen komme oder nicht, wie unter anderem der „Telegraph“ berichtete. Damit will das Königshaus Enttäuschungen durch kurzfristige Absagen vermeiden, wie sie zuletzt häufiger vorkamen. 

Erstmals brachten William und Kate zu Ostern auch ihre zwei ältesten Kinder – Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (6) – mit zu dem Gottesdienst in der St. Georgs-Kapelle in Windsor. Den Kurzbesuch von Prinz Harry und seiner Frau Meghan in Windsor am Gründonnerstag hatten die Cambridges verpasst, da sie Berichten zufolge zu der Zeit im Urlaub waren. Williams und Harrys Verhältnis gilt nach wie vor als belastet.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor dem Thronjubiläum der Queen
Der Skandal um Prinz Andrew überschattet das anstehende Thronjubiläum der Queen. Was fehlt, ist ein klares Statement gegen Missbrauch.
Herzogin Kate wird 40
Von „Waity Katie“ zum Rettungsanker der Monarchie – Herzogin Kate hat eine enorme Entwicklung durchgemacht.
Kate bei einm Empfang für Mitglieder des Diplomatischen Korps im Buckingham Palast.
Die Zeitung habe die Persönlichkeitsrechte der Herzogin durch eine Veröffentlichung verletzt, so ein Berufungsgericht in London.
Meghan Markle, Herzogin von Sussex im September 2021.
Luxemburg – ein kleines von Bauern bewohntes Fleckchen Land – geriet vor 150 Jahren mit seiner Festung zwischen die Interessen zweier Großmächte.
Die Festung vor der Schleifung
Neutralitätsfeier in Luxemburg
Nach Kunst und Kuchen, endlich der eigentliche Anlass ihrer Stippvisite: Herzogin Kate von Cambridge wandelt auf den Spuren der Festung Luxemburg. Vor 150 Jahren war im Vertrag von London deren Schleifung festgehalten worden.
Déplacement à pied à partir du palais grand-ducal vers le Lëtzebuerg City Museum 
(de g. à dr.) Xavier Bettel, Premier ministre, ministre d'État, ministre de la Culture; S.A.R. la Grande-Duchesse héritière ; S.A.R. la duchesse de Cambridge ; S.A.R. le Grand-Duc héritier ;