Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Herausforderung für Pferd und Reiter
Panorama 6 02.07.2021
Polo-Turnier in Merl

Herausforderung für Pferd und Reiter

Beim Poloturnier in Merl geht es noch bis Sonntag um den Sieg.
Polo-Turnier in Merl

Herausforderung für Pferd und Reiter

Beim Poloturnier in Merl geht es noch bis Sonntag um den Sieg.
Foto: Guy Jallay
Panorama 6 02.07.2021
Polo-Turnier in Merl

Herausforderung für Pferd und Reiter

Beim „Luxembourg Polo International“-Turnier versuchen die Teilnehmer den „Coupe du Grand Duc“ oder den „Gold Cup“ zu ergattern.

(Sch) - An diesem Wochenende organisiert der „Polo Club Luxembourg“ bereits zum achten Mal das „Luxembourg Polo International“-Turnier in Merl. 30 Spieler aus verschiedenen Nationen treten dabei in sechs Gruppen gegeneinander an – begonnen hat das Turnier bereits am Freitagmittag. Den Teilnehmern stehen rund 100 Pferde zur Verfügung, mit deren Hilfe sie versuchen, eine der beiden Trophäen zu ergattern – den „Coupe du Grand Duc“ oder den „Gold Cup“. 

Der Luxemburger Polo-Club existiert bereits seit 2004. Dank der Anlage auf der „Ecurie de la Petrusse“ sind sowohl im Winter als auch im Sommer Training und Turniere möglich. Der Polo-Club betreibt auch die „Ecole Nationale de Polo du Luxembourg“, bei der sich interessierte Anfänger mit oder ohne Erfahrung im Reiten melden können. 



HANDOUT - 26.04.2021, Afghanistan, Badachschan: Das Pferd «Stern von Wachsch» bei einem Buskaschi-Wettkampf. Das außergewöhnlich populäre und teure Pferd ist vergiftet worden, das  bestätigte der Besitzer des «Stern von Wachsch», Hadschi Din Mohammed, am Montag. Das schwarze Pferd mit weißer Stirn war im Nordosten Afghanistans aufgrund seiner Teilnahme an Buskaschi-Wettkämpfen bekannt geworden. Buskaschi ist ein grobes Reiterspiel, ähnlich wie Polo, nur anstelle eines Balles wird eine kopflose Ziege oder ein kopfloses Kalb in einen Kreis aus Kreide geworfen. Foto: Zubair Reshad/Hadschi Din Mohammed /dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Berühmtes Buskaschi-Pferd in Afghanistan vergiftet
Nach dem Tod des Pferdes haben Ärzte im Magentrakt des Tieres Gift festgestellt, erklärte der Besitzer am Montag.

Das Turnier unterliegt den aktuell geltenden Hygienemaßnahmen, Besucher müssen einen negativen Test oder einen Impfnachweis vorweisen. Tickets sind online für 20 Euro oder vor Ort für 30 Euro erhältlich. 

Weitere Informationen: www.poloclubluxembourg.com

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pferdetrainerin Dr. Tina Thill möchte die Kommunikation zwischen Mensch und Tier verbessern – mit ungewöhnlichen Hilfsmitteln.
TC,Pferdesimulator. Reitstall Strassen. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Den weißen Hengsten der Spanischen Hofreitschule schauen jedes Jahr Hunderttausende im Herzen Wiens bei höchster Dressurkunst wie Piaffe, Levade und Kapriole zu. Dass das fast 500 Jahre alte Kulturerbe sich lange an Touristen wandte, wird nun zum Pferdefuß.
HANDOUT - 28.08.2019, Österreich, Wien: Training an der Spanischen Hofreitschule Wien. (zu dpa-Korr "Lipizzaner sucht neues Publikum") Foto: Petra Kerschbaum/Spanische Hofreitschule/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++