Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Guillaume und Stéphanie: Vor drei Jahren "Hochzeit im Herbst"
Panorama 7 1 2 Min. 20.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Guillaume und Stéphanie: Vor drei Jahren "Hochzeit im Herbst"

Panorama 7 1 2 Min. 20.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Guillaume und Stéphanie: Vor drei Jahren "Hochzeit im Herbst"

Es war die Traumhochzeit des Jahres. Am 20. Oktober 2012 gaben sich Stéphanie und Guillaume das Ja-Wort, heute vor drei Jahren. Aber wann kommt das Baby?

(mt) - Ein Hochzeit im Herbst? „Ich liebe diese Jahreszeit, im Herbst bin ich immer gut gelaunt“, verriet die junge Gräfin vor ihrer Trauung in einem Interview mit dem „Luxemburger Wort“. Am 20. Oktober 2012 heiratete sie Erbgroßherzog Guillaume, und es war die Traumhochzeit des Jahres.

Anfangs hing noch ein zarter Nebelvorhang über der festlich geschmückten Stadt Luxemburg. Als dann aber das frisch vermählte Paar nach der Hochzeitsmesse vor die  Kathedrale trat, wärmte die Sonne eine begeisterte Menschenmenge. Dass das Volk damals darüber gestritten hat, ob die Hochzeit vielleicht doch die Luxemburger Staatsfinanzen etwas überbelasten könnte, daran erinnert sich heute kaum noch jemand. Schnell war’s vergessen. Von der guten Laune des Brautpaares übertüncht...

Zwölf Monate nach der Hochzeit Wahlen

Luxemburg steckte in einer Wirtschaftskrise. Sparmaßnahmen waren angesagt. Doch die Hochzeitsfeier ließ die Luxemburger für einige Tage so manche ihrer Sorgen vergessen. Dies verhinderte aber nicht, dass später eine über die Jahre verkrustete Regierung auseinander brach, und die Luxemburger auf den Tag zwölf Monate nach der großherzoglichen Hochzeit zu den Wahlurnen schreiten mussten.

Bei diesen Wahlen durfte Erbgroßherzogin Stéphanie de Lannoy erstmals in Luxemburg wählen. Das Parlament hatte ihr in einem Hauruck-Verfahren zwischen Verlobung und Heirat die Luxemburger Nationalität zuerkannt. Dies war damals ein weiterer Streitpunkt für viele Luxemburger und auch für einige Ausländer, denen der Zugang zu Nationalität und Wahlurne nicht so leicht geebnet wird.

Der Kuss auf dem Balkon

Was waren die Höhepunkte dieser Hochzeitsfeier? Die standesamtliche Trauung im Stadthaus und das anschließende Bad in der Menge des frisch vermählten Paares, aber natürlich auch das Treffen zuvor mit der Jugend Luxemburgs. Dann am Abend das festliche Galadinner im Palais, und anderntags die Hochzeitsfeier in der Kathedrale von Luxemburg zusammen mit Familie, Hochadel, Freunden und den Spitzen des Landes.

In einem Interview hatte das Paar den Medien verraten, wie und wo sich die jungen Leute kennen gelernt haben, und dass sich beide auch einmal viele Kinder wünschen. Beide kommen aus kinderreichen Familien, Stéphanie hat sieben Geschwister und ist die Letztgeborene von acht Kindern: „Es war dies der Wunsch meiner Eltern, und als jüngstes Kind kann ich mich darüber nur freuen", sagte sie in diesem Interview. Und auf die Frage, wann die beiden ihre Familie gründen werden, antworteten sie damals. „In den kommenden drei Jahren, ja, es ist keine Priorität, aber es ist uns wichtig.“ Drei Jahre nach ihrer Hochzeit leben Stéphanie und Guillaume allerdings noch immer in Zweisamkeit, ... und Luxemburg wartet auf den Thronfolger.

Das Video zur Hochzeit:

Das könnte Sie zu diesem Thema interessieren:

Alle Videos von der Hochzeit


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Video: Die schönsten Momente
Vor einem Jahr heirateten Erbgroßherzog Guillaume und Comtesse Stéphanie de Launoy. Sehen Sie hier noch einmal die schönsten Szenen der Hochzeit in der Video-Zusammenfassung.
Ein Bild für die Ewigkeit: Ein glückliches Paar verlässt frisch getraut die Kathedrale von Luxemburg.
Monarchie: Eine Traumhochzeit und zwei Verlobungen
Am 20. Oktober gaben sich Erbgroßherzog Guillaume und Comtesse Stéphanie de Lannoy das Jawort. Zuerst gab es aber eine Verlobung im Frühling. Auch Prinz Félix hat mittlerweile sein Herz vergeben. Er verlobte sich im Dezember.
Sogar die Sonne strahlte pünktlich zur Hochzeit.