Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dem Wissen auf der Spur
Panorama 12 06.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Großherzog Henri

Dem Wissen auf der Spur

Panorama 12 06.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Großherzog Henri

Dem Wissen auf der Spur

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Bei einem Besuch im Luxembourg Science Center erhielt Großherzog Henri, der großes Interesse für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes hegt, einen Einblick in die Arbeiten und Forschungen.

(LW) - Bei einem Besuch im Luxembourg Science Center erhielt Großherzog Henri, der großes Interesse für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes hegt, am Mittwoch einen Einblick in die Arbeiten und Forschungen der Wissenschaftler und Techniker.

Dabei erkundigte sich der Großherzog natürlich auch bei den Mitarbeitern über die Nachwuchsarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Technologien der Zukunft.

Der Monarch konnte ebenfalls einen Blick auf einen 1907 erbauten Dieselmotor werfen, den sein Vater, Großherzog Jean, im Jahr 1977 dem Institut Supérieur de Technologie übergab. Dieser Motor leistete seine Dienste unter anderem bei der Erbauung von Schloss Berg und sorgte dort noch bis in die 1930er-Jahre für die Stromversorgung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großherzog Henri nach dem Besuch in Japan
Nach der dreitägigen Staatsvisite in Japan zieht Großherzog Henri eine ganz persönliche Bilanz. Neben dem herzlichen Verhältnis zum Kaiserpaar, streicht das Luxemburger Staatsoberhaupt auch die wirtschaftlichen Beziehungen hervor.
Luxembourg's Grand Duke Henri (L) talks with Japan's Emperor Akihito during a farewell call made by the Emperor and Empress Michiko at Akasaka Palace state guest house in Tokyo on November 29, 2017.
Grand Duke Henri of Luxembourg is on a four-day visit to Japan. / AFP PHOTO / POOL / ISSEI KATO
Neben einer ganzen Reihe wirtschaftlicher Treffen, stand am dritten Tag der Staatsvisite von Großherzog Henri im Land der aufgehenden Sonne ein Besuch auf dem 634 Meter hohen Skytree auf dem Programm.
(de g. à dr.) S.A.R. le Grand-Duc ; Lucien Weiler, maréchal de la Cour ; Étienne Schneider, Vice-Premier ministre, ministre de l'Économie
Weltklimakonferenz in Bonn
Mit der Ankunft der Staats- und Regierungschefs wurde in Bonn am Mittwoch die Schlussphase eingeläutet. Deren Botschaft war eindeutig: Die Zeit läuft davon! Großherzog Henri will deshalb, dass Luxemburg künftig eine Vorreiterrolle einnimmt.
German President Frank-Walter Steinmeier talks to Henri, Grand Duke of Luxembourg (L) during the UN conference on climate change (COP23) on November 15, 2017 in Bonn, western Germany. / AFP PHOTO / Patrik STOLLARZ