Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzog Henri bei Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg
Panorama 5 02.07.2022
Zeremonie in Baden-Württemberg

Großherzog Henri bei Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg

Erbprinzessin Sophie von Liechtenstein (l) und Großherzog Henri von Luxemburg vor Beginn der Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg.
Zeremonie in Baden-Württemberg

Großherzog Henri bei Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg

Erbprinzessin Sophie von Liechtenstein (l) und Großherzog Henri von Luxemburg vor Beginn der Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg.
Foto: Silas Stein/dpa
Panorama 5 02.07.2022
Zeremonie in Baden-Württemberg

Großherzog Henri bei Trauerfeier für Carl Herzog von Württemberg

Das Haus Württemberg trauert um seinen Chef. Mehrere Hundert Gäste nahmen am Samstag Abschied, darunter auch Luxemburgs Staatsoberhaupt.

(dpa) - Familienmitglieder und Weggefährten aus Politik, Kultur und Gesellschaft haben bei einer Trauerfeier in Altshausen von Carl Herzog von Württemberg Abschied genommen.

Zu den adligen Gästen zählten etwa Großherzog Henri und Fürst Hans Adam von und zu Liechtenstein. Aus der Landespolitik waren unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sowie Innenminister Thomas Strobl, Alt-Ministerpräsident Erwin Teufel (beide CDU) und Sozialminister Manne Lucha (Grüne) anwesend. Dutzende Menschen verfolgten die Trauerfeier zudem auf einer Großleinwand auf dem Marktplatz der Gemeinde im Kreis Ravensburg.


Lokales, Garden Party au Château de Berg mit Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, und Prinz Louis, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Wenn der Großherzog erneut einlädt
Und weiter geht’s: Auch zur zweiten „Garden Party“ auf Schloss Berg konnte das großherzogliche Paar erneut zahlreiche Gäste begrüßen.

Bei einem Requiem in der Schloss- und Pfarrkirche würdigte der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, das ehemalige Oberhaupt des Hauses Württemberg, für seine Vermittlerrolle in der Gesellschaft und sein karitatives Engagement. Der Herzog habe in einem Land gelebt, das seinen Namen trage. Diese Verantwortung habe er angenommen, sagte Fürst. Auch der evangelische Landesbischof Frank Otfried July trug zur Trauerfeier bei.

Carl Herzog von Württemberg war am 7. Juni im Alter von 85 Jahren gestorben. Das Haus Württemberg zählt zu den Namensgebern des Bundeslandes. Bis zur Auflösung der Monarchie nach dem Ersten Weltkrieg herrschte das Adelsgeschlecht über große Gebiete Südwestdeutschlands.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Garden Party“ auf Schloss Berg
Und weiter geht’s: Auch zur zweiten „Garden Party“ auf Schloss Berg konnte das großherzogliche Paar erneut zahlreiche Gäste begrüßen.
Lokales, Garden Party au Château de Berg mit Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa, Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie, und Prinz Louis, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Militärparade in der Avenue de la Liberté
Rund 700 Angehörige von Armee, Polizei und zivilen Einheiten defilierten bei der Militärparade zum Nationalfeiertag vor den Ehrengästen.
Großherzog Henri und Erbgroßherzog Guillaume inspizieren die Truppen.