Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großbritannien plant Weltraumbahnhof in Schottland
Panorama 17.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Großbritannien plant Weltraumbahnhof in Schottland

In Schottland soll der erste Weltraumbahnhof auf europäischem Boden entstehen.

Großbritannien plant Weltraumbahnhof in Schottland

In Schottland soll der erste Weltraumbahnhof auf europäischem Boden entstehen.
PRNewsfoto/Lockheed Martin/dpa
Panorama 17.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Großbritannien plant Weltraumbahnhof in Schottland

In Schottland soll ein Weltraumbahnhof entstehen - es wäre der erste auf europäischem Boden außerhalb Russlands.

(dpa) - In Schottland soll ein Weltraumbahnhof entstehen - es wäre der erste auf europäischem Boden außerhalb Russlands. Bauen soll den Weltraumbahnhof ein Konsortium, dem unter anderem der US-amerikanische Luft- und Raumfahrtkonzern Lockheed Martin angehört, wie die britische Weltraumagentur UK Space Agency am Montag mitteilte. Von der Halbinsel A'Mhoine in der schottischen Grafschaft Sutherland könnten bereits im kommenden Jahrzehnt Raketen ins Weltall starten.

Im europäischen Teil Russlands wird bereits Raumfahrt betrieben, vor allem auf dem überwiegend militärisch genutzten Weltraumbahnhof Plessezk.

Ausgewählt wurde der Standort im äußersten Norden der schottischen Highlands, weil Satelliten von dort direkt in eine geeignete Umlaufbahn gebracht werden können. Die britische Regierung prüft derzeit zudem Standorte für den sogenannten horizontalen Start von Raketen. Dabei bringen Flugzeuge die Raketen in große Höhe, bevor sie über dem Meer ins All gestartet werden.

London erhofft sich von eigenen Weltraumbahnhöfen einen Schub für die Wirtschaft von 3,8 Milliarden Britischen Pfund (rund 4,3 Milliarden Euro) in den kommenden zehn Jahren. Die europäische Weltraumbehörde Esa betreibt ihren Weltraumbahnhof Kourou in der französischen Überseeregion Französisch-Guayana.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Experten warnen vor Trümmern
Seit mehr als einem Jahr kreist „Tiangong 1“ unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe. Nicht alle Teile werden wohl beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühen.
This photo of the giant screen at the Jiuquan Space Centre shows the Shenzhou-9 spacecraft preparing to link with the Tiangong-1 module just over a week into a manned space mission which includes China's first female astronaut, following an automatic docking, on June 24, 2012.  The Chinese spacecraft on June 24 successfully completed the country's first manual docking in orbit, a milestone in an ambitious programme to build a space station by the end of the decade.              CHINA OUT         AFP PHOTO    ---- EDITORS NOTE ---- RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / Jiuquan Space Centre" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS