Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Geldregen: Eurojackpot mit 90 Millionen Euro geht nach Finnland

Geldregen: Eurojackpot mit 90 Millionen Euro geht nach Finnland

Foto: Shutterstock
Panorama 09.02.2018

Geldregen: Eurojackpot mit 90 Millionen Euro geht nach Finnland

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Im elften Anlauf wurde der Eurojackpot endlich geknackt: Ein Spieler - oder eine Gemeinschaft - aus Finnland gewann 90 Millionen Euro.

(dpa) - Ein Lottospieler aus Finnland hat den Eurojackpot von 90 Millionen Euro geknackt. Der Glückliche - oder eine Tippgemeinschaft - hatte nach Angaben von Westlotto am Freitag bei der Ziehung in Helsinki die 7-8-24-34-46 plus die zwei Zusatzzahlen 4 und 8 richtig angekreuzt.

Zudem gab es nach Angaben von Westlotto acht weitere „Lotto-Millionäre“. Jeweils gut 3,5 Millionen Euro streichen demnach Gewinner aus Deutschland ein, die anderen drei kommen aus Finnland, Norwegen und Kroatien.

Zehnmal nicht geknackt

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lotto-Gewinn: Geldregen im Rheinland
Für Normalverdiener ist es eine fast unwirkliche Summe: 49,7 Millionen Euro. Irgendjemand, der im Rheinland Lotto gespielt hat, kann sich nun über sie freuen. Er muss sich nur noch melden.
Eurojackpot: 90 Millionen Euro gehen nach Tschechien
Elfmal in Folge wurde der Eurojackpot nicht geknackt. Nun fließen 90 Millionen Euro an einen Glückspilz nach Tschechien. In Thüringen fehlt einem Lottospieler die zweite richtige Eurozahl zum Rekordgewinn. Er bekommt 7,6 Millionen Euro.
90 Millionen Euro gehen an einen Spieler aus Tschechien.