Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gedenkmesse für Prinzessin Alix
Panorama 05.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Gedenkmesse für Prinzessin Alix

Gedenkmesse für Prinzessin Alix

Foto: Lex Kleren
Panorama 05.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Gedenkmesse für Prinzessin Alix

Zu Ehren der jüngsten Schwester von Großherzog Jean, die vor rund drei Wochen verstarb, fanden sich zahlreiche Luxemburger am Dienstagabend in der Kirche Saint Michel am Fischmarkt ein.

(LW) - Am Dienstagabend versammelten sich neben der großherzoglichen Familie auch zahlreiche Bürger des Großherzogtums in der Kirche Saint Michel in Luxemburg-Stadt, um Prinzessin Alix von Luxemburg im Rahmen eines öffentlichen Gedenkgottesdientes die letzte Ehre zu erweisen. Die jüngste Schwester von Großherzog Jean verstarb am 11. Februar im Alter von 89 Jahren im Château de Belœil, nordwestlich von Mons in Belgien.

Erzbischof Jean-Claude Hollerich empfängt Großherzog Henri an der Kirchenpforte.
Erzbischof Jean-Claude Hollerich empfängt Großherzog Henri an der Kirchenpforte.
Foto: Lex Kleren

Prinzessin Alix erblickte am 24. August 1929 auf Schloss Berg das Licht der Welt. Im Jahr 1950 heiratete die jüngste Tochter von Großherzogin Charlotte und Prinz Félix den belgischen Adeligen Antoine de Ligne. Die Rosenliebhaberin galt als fürsorgliche Mutter, Großmutter und Urgroßmutter.

Während des Gedenkgottesdienstes.
Während des Gedenkgottesdienstes.
Foto: Lex Kleren



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit er Vater seines jüngsten Sprösslings ist, darf Großherzog Henri seinen Geburtstag teilen. Und das nun bereits seit 27 Jahren.
Prinz Sébastien Maria Teresa Großherzog Henri Sandhurst Militärakademie
Die Rückkehr von Großherzogin Charlotte nach fünf Jahren im Exil jährt sich am Dienstag zum 70. Mal. Aus diesem Anlass ist eine Gedenkfeier auf der Place Clairefontaine geplant.
Am Denkmal von Großherzogin Charlotte wird Großherzog Henri am Dienstag einen Blumenkranz niederlegen.