Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gedenken an Großherzog Adolph
Panorama 12 18.11.2016 Aus unserem online-Archiv
In Weilburg

Gedenken an Großherzog Adolph

Panorama 12 18.11.2016 Aus unserem online-Archiv
In Weilburg

Gedenken an Großherzog Adolph

Marc THILL
Marc THILL
Weilburg gedachte des vor 111 Jahren verstorbenen Großherzogs Adolph. Bürger aus Schengen und Colmar-Berg waren dabei.

Wie an jedem 17. November fand auch in diesem Jahr eine Kranzniederlegung in der Weilburger Fürstengruft statt. Einer langjährigen Tradition entsprechend wurde des letzten nassauischen Herzogs und Begründers der Luxemburger Dynastie gedacht, des vor 111 Jahren verstorbenen Großherzogs Adolph von Luxemburg, der 1953 in der Gruft seiner Vorfahren in der Weilburger Schlosskirche beigesetzt wurde.

Neben einer Delegation aus Colmar-Berg, angeführt vom Bürgermeister Gast Jacobs, waren in diesem Jahr, auf Initiative des Syndicat d’Initiative Schengen, 72 Einwohner aus der Gemeinde Schengen und dem Miselerland nach Weilburg angreist und nahmen am Gedenkgottesdienst in der Schlosskirche teil. Die von Hauptmann Jörg Schönwetter kommandierte Weilburger Bürgergarde hielt mit einer Abordnung Gardisten die Ehrenwache am Zugang zur Gruft.

Neben den Mitgliedern des "Syndicat d’Initiative Schengen" wurde die Delegation angeführt vom Bürgermeister der Gemeinde Schengen, Ben Homan. Als weitere Ehrengäste aus Schengen waren angereist die beiden Schöffen Michel Gloden und Jérome Britz, mehrere Gemeinderäte, Pfarrer Daniel Graul und Nathalie Besch des ORT Moselle.

In der jährlich nur einmal der Öffentlichkeit zugänglichen Krypta wurden Kränze und Blumengestecke vom Großherzoglichen Hof, der Stadt Weilburg durch Bürgermeister Hans-Peter Schick, der Gemeinde Colmar-Berg, vom Luxemburger Freundeskreis Rhein-Main und durch den Präsidenten des Syndicat d’Initiative Schengen, Marc Schoentgen, niedergelegt. (marc)

 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

125 Jahre Dynastie Luxemburg-Nassau
Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Dynastie findet eine eine Feierstunde statt, bei der die Bürgergarde der Stadt Weilburg erstmals auf Luxemburger Staatsgebiet Erbgroßherzog Guillaume gemeldet wird.
b�rgergarde schoentgen