Wählen Sie Ihre Nachrichten​

GaultMillau 2015: Neueinsteiger und Aufsteiger
Panorama 11.11.2014 Aus unserem online-Archiv

GaultMillau 2015: Neueinsteiger und Aufsteiger

Der "Koch des Jahres": Gilles Goess (li.) vom Restaurant De Jangeli und sein Team

GaultMillau 2015: Neueinsteiger und Aufsteiger

Der "Koch des Jahres": Gilles Goess (li.) vom Restaurant De Jangeli und sein Team
Tania Feller
Panorama 11.11.2014 Aus unserem online-Archiv

GaultMillau 2015: Neueinsteiger und Aufsteiger

Die Präsentation des neuen Gastroführers "GaultMillau" sorgte für wenige Überraschungen - zumindest in den oberen Rängen. Immerhin gab es einige Neueinsteiger zu verzeichnen, darunter die Restaurants A Guddesch, Cibo's und La Table de Frank.

(mij) - Morgen, am 12. November, ist es soweit. Der neue "GaultMillau Belux" liegt in den Regalen der Buchhändler. Darin zu finden: Die Restaurants beziehungsweise Küchenchefs, die mit gleichbleibender Qualität und innovativen Ideen die Tester der Gastrobibel überzeugen konnten.

Gilles Goess, Chefkoch im Restaurant De Jangeli in Bad Mondorf, wurde, wie bereits gestern bekannt gegeben, als "Koch des Jahres 2015" für Luxemburg ausgezeichnet.

Die Liste der Restaurants aus Luxemburg ist - zumindest in den oberen Rängen - mit der des vorherigen Jahres identisch. An der Spitze thronen weiterhin mit 18 Hauben die Restaurants La Distillerie in Bourglinster, Clairefontaine in Luxembourg und Mosconi in Luxemburg. Danach folgen je drei Häuser mit 17 und 16 Hauben, darunter auch das Restaurant von Lea Linster in Frisange (17 Hauben) und De Jangeli in Bad Mondorf (16 Hauben).

Einige Restaurants konnten sich verbessern, darunter La Cristallerie, La Mirabelle und Patin d'Or in Luxemburg (je 15 Hauben) und Becher Gare in Bech, Um Plateau in Luxemburg und Two6Two in Strassen (je 14 Hauben). Neueinsteiger finden sich erst bei 13 Hauben: A Guddesch in Beringen, Cibo's in Bettemburg und La Table de Frank in Steinfort.

Der "GaultMillau 2015" ist zum Preis von 28 Euro im Buchhandel und unter www.gaultmillau.be erhältlich. Insgesamt werden mehr als 1 075 Restaurants und Gaststätten aus Belgien und Luxemburg aufgeführt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nur noch ein Zwei-Sterne-Restaurant in Luxemburg
Überraschung bei der Vorstellung des neuen „Guide Michelin“-Gastroführers: Illario Mosconi verliert einen Stern. Als einzige Zwei-Sterne-Adresse wird nur noch das „Ma Langue Sourit“ in Moutfort geführt.
Cyril Molard et Bibendum.
"Buffet de la Gare": Rückhalt aus der Bevölkerung
Die Nachricht, dass mit dem "Buffet de la Gare" zum Jahresende ein Traditionslokal schließen soll, ist nicht auf taube Ohren gestoßen. Bereits am Mittwoch wurde eine Petition gestartet, um das Restaurant zu retten.
Fermeture Buffet de la Gare / Foto: Joaquim VALENTE