Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frühling ist, wenn Moskau stinkt
Zebrastreifen, Bordsteine und noch viel mehr: Im Frühjahr erstrahlen Moskaus Straßen in hellsten Farben.

Frühling ist, wenn Moskau stinkt

Foto: Shutterstock
Zebrastreifen, Bordsteine und noch viel mehr: Im Frühjahr erstrahlen Moskaus Straßen in hellsten Farben.
Panorama 3 Min. 13.05.2019

Frühling ist, wenn Moskau stinkt

In der Stadt riecht es wie in der Farbenabteilung eines Baumarkts, denn Moskau hat jedes Jahr im Frühling ein besonderes Ritual.

von Inna Hartwich (Moskau) 

Der Frühling in Russland beginnt, wenn statt den Schneeräumfahrzeugen auf den Straßen die sogenannten Sprinkler auftauchen: Laster, an deren Stoßstangen Wasserdüsen angebracht sind. In Kolonnen fahren die meist orangefarbenen Riesen durch die Städte und sprühen alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. Selbst der Regen hält sie zuweilen nicht davon ab, die Straßen von Dreck und Staub zu befreien.

Der Frühling in Russland beginnt auch dann, wenn in den Heimwerkermärkten die Pinsel rar werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimawandel: Die Zeit drängt in Alaska
In den letzten 100 Jahren ist das Eis auf dem Fluss Tanana noch nie so früh gebrochen wie dieses Jahr. Doch dies ist bloß eines von vielen alarmierenden Zeichen des schnellen Klimawandels in Alaska.
Ein Friedhof in Quinhagak auf schmelzendem Permafrostboden,