Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Forscher als Versuchskaninchen
Panorama 5 Min. 20.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Forscher als Versuchskaninchen

Der Radvac-Impfstoff wird als Nasenspray verabreicht.

Forscher als Versuchskaninchen

Der Radvac-Impfstoff wird als Nasenspray verabreicht.
Illustration: Getty Images
Panorama 5 Min. 20.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Forscher als Versuchskaninchen

~NZZ
~NZZ
Biochemiker Preston Estep will schnell und unbürokratisch einen günstigen Covid-19-Impfstoff austüfteln. Dafür unternimmt er Tests an sich selbst.

Von Stephanie Lahrtz

Ein im Lockdown vereinsamter Forscher sieht Menschen um sich herum an einem neuen Virus sterben. Er mietet sich ein Labor, trommelt online Wissenschaftlerkollegen zusammen und mischt sich dann mit seinem neu gesammelten Wissen einen Impfstoff. Das tönt nach Romanvorlage oder Hollywood-Drehbuch. Und natürlich nach einem unerschrockenen amerikanischen Helden. Mann gegen Virus. Noch ist das Ende offen, aber der Beginn der Geschichte ist Realität:

Im März hat der Biochemiker Preston Estep in einem gemieteten Labor in Boston eine simple Vakzine aus nur fünf Zutaten gegen SARS-CoV-2 gemischt und sie sich dann per Nasenspray verabreicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sars-CoV-2-Impfstoff in Rekordzeit
Weltweit wird dem Virus der Kampf angesagt: Erstmals könnte innerhalb von einem Jahr ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Das könnte die Impfstoffentwicklung rasant voranbringen.
Impfung vaccin krank arzt
SARS-CoV-2: Steckbrief eines Killers
Was Wissenschaftler bisher über SARS-CoV-2 herausgefunden haben, wie das Virus bekämpft werden kann und warum der Hype um angebliche "Heilmittel" gefährlich ist.