Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kühe machen deutsche Kleinstadt unsicher
Panorama 08.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Flucht vor dem Schlachter

Kühe machen deutsche Kleinstadt unsicher

Die Flucht der drei Kühe endete plötzlich. Ein Jäger machte kurzen Prozess (Archivbild).
Flucht vor dem Schlachter

Kühe machen deutsche Kleinstadt unsicher

Die Flucht der drei Kühe endete plötzlich. Ein Jäger machte kurzen Prozess (Archivbild).
Foto: Anouk Antony
Panorama 08.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Flucht vor dem Schlachter

Kühe machen deutsche Kleinstadt unsicher

Mit ihrer panischen Flucht vor dem Schlachter haben mehrere Kühe ein Städtchen in Deutschland unsicher gemacht. Sie mussten erschossen werden - zwei davon ausgerechnet vor dem Kindergarten.

(dpa) - Mit ihrer panischen Flucht vor dem Schlachter haben mehrere Kühe ein Städtchen in Nordrhein-Westfalen unsicher gemacht. Nach Polizeiangaben waren die Tiere am Dienstag vom Gelände eines Schlachthofs in Viersen weggelaufen.

Ein Hubschrauber war im Einsatz, Straßen wurden abgesperrt und sogar der Zugverkehr gestoppt. Weil sie als gefährlich und unberechenbar eingeschätzt wurden, erschoss schließlich ein Jäger die drei Kühe - zwei standen dabei ausgerechnet vor einem Kindergarten. Polizisten und Betreuer sorgten dafür, dass die Kinder den Abtransport der Kadaver nicht ansehen mussten.

Vor fünf Jahren war vor dem Schlachthaus in Esch/Alzette ein Stier ausgebrochen und über das Gelände der Kontrollstation entkommen. Die Polizei jagte ihn und tötete ihn mit einem Schuss.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Savelborn/Medernach
Im Osten des Landes ist ein ausgewachsener Stier aus seinem Stall entlaufen. Die Polizei mahnt insbesondere Fußgänger und Radfahrer in der Umgebung zur Vorsicht.
Die Farbe und die Länge der Hörner des Stieres sind nicht bekannt.