Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Familien in Italien: Ohne die Nonna geht gar nichts
Panorama 6 Min. 29.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Familien in Italien: Ohne die Nonna geht gar nichts

Oma wird's schon richten: In italienischen Haushalten haben die Großmütter das Zepter in der Hand.

Familien in Italien: Ohne die Nonna geht gar nichts

Oma wird's schon richten: In italienischen Haushalten haben die Großmütter das Zepter in der Hand.
Foto: Shutterstock
Panorama 6 Min. 29.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Familien in Italien: Ohne die Nonna geht gar nichts

In Italien betreuen die Großmütter die Enkel und behalten so die Kontrolle über die Familie. Das hat auch mit einer überforderten mittleren Generation zu tun, die nie richtig erwachsen wurde.

von Marc Zollinger 

Rossana sitzt in ihrer Stube in Velletri, einer kleinen Stadt in den Albaner Bergen südlich von Rom, und näht einen Saum um. Die Bluse gehört ihrer Tochter Immacolata. Diese ist mit 45 Jahren längst kein Kind mehr, doch für solche Dinge hat sie schlicht keine Zeit. Sie arbeitet im Gemeindebüro des benachbarten Dorfes. Und sie ist Linkshänderin, wie Mutter Rossana anfügt. „Wie will sie da richtig mit Nadel und Faden umgehen können?“

Es ist nicht scherzhaft gemeint ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

So essen Kinder gesünder
Forscher haben untersucht, wie Eltern ihren Kindern gesundes Essen schmackhaft machen können. Dafür sind mindestens zwei Faktoren wichtig.
ARCHIV - 10.10.2015, Nordrhein-Westfalen, Köln: Ein Kind probiert auf einem Stand bei der internationalen Ernährungsmesse «Anuga» Quinoa - eine Samenart, die viel Eiweiß enthält. (zu «Damit du groß und stark wirst - So essen Kinder gesünder») Foto: Maja Hitij/dpa +++ dpa-Bildfunk +++