Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Experten warnen: E-Zigaretten keine "Ausstiegshilfe"
Panorama 21.09.2014

Experten warnen: E-Zigaretten keine "Ausstiegshilfe"

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte nicht auf E-Zigaretten umsteigen.

Experten warnen: E-Zigaretten keine "Ausstiegshilfe"

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, sollte nicht auf E-Zigaretten umsteigen.
global press
Panorama 21.09.2014

Experten warnen: E-Zigaretten keine "Ausstiegshilfe"

Der Umstieg auf E-Zigaretten ist zum Rauchstopp nicht geeignet. Experten empfehlen vielmehr wissenschaftlich abgesicherte Methoden der Tabakentwöhnung.

(glp) - Der Umstieg auf E-Zigaretten ist zum Rauchstopp nicht geeignet. Experten empfehlen vielmehr wissenschaftlich abgesicherte Methoden der Tabakentwöhnung. So ist eine Verhaltenstherapie in Kombination mit Präparaten wie Nikotin-Kaugummis, Pflaster oder bestimmte Medikamente besser geeignet.

Da E-Zigaretten den Tabakzigaretten hinsichtlich Aussehen und Handhabung ähneln, wird durch ihren Gebrauch das gewohnte Rauchritual, aber auch das Sucht- und Rauchverhalten aufrechterhalten. Dadurch wird ein Rauchstopp möglicherweise sogar erschwert, warnen Lungenärzte.

Auch die propagierten Vorteile einer Reduktion des Tabakkonsums sind Fachleuten zufolge nur gering, und der zusätzliche Einsatz der E-Zigarette mindert das Risiko für den starken Raucher, ernsthaft krank zu werden, sicher nicht. Hinzu kommt, dass die Langzeitwirkungen von E-Zigaretten auf die Gesundheit nach wie vor unbekannt sind.

E-Zigaretten, die Nikotin enthalten, sind gesundheitlich bedenklich, weil Nikotin abhängig mache, das Wachstum von Tumoren fördere und vermutlich selbst Krebs verursache. Zudem besteht die Gefahr einer Nikotin-Überdosierung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

E-Zigarette: Dampfen ist nicht gleich Rauchen
Seit anderthalb Jahren fällt die E-Zigarette nun unter das Antitabakgesetz und ist seitdem der herkömmlichen Zigarette gleichgestellt. Zu Recht oder zu Unrecht – zwei Parteien erklären ihren Standpunkt.
Wie viel Rauch bei einer E-Zigarette entsteht, ist von der Einstellung und von dem verwendeten E-Liquid abhängig.
E-Zigaretten : Keine Alternative
Kurz vor Weihnachten schlugen Harvard-Forscher Alarm: Sie hatten den Aromastoff Diacetyl im Dampf von 39 von 51 elektronischen Zigaretten nachgewiesen . Diacetyl löste bei Arbeitern einer Popcorn-Fabrik schwere Entzündungen der kleinen Atemwege aus.
sd
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.