Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eurovision Song Contest wegen Corona-Virus abgesagt
Panorama 18.03.2020

Eurovision Song Contest wegen Corona-Virus abgesagt

Duncan Laurence aus den Niederlanden ist Gewinner des Eurovision Song Contest (ESC) 2019.

Eurovision Song Contest wegen Corona-Virus abgesagt

Duncan Laurence aus den Niederlanden ist Gewinner des Eurovision Song Contest (ESC) 2019.
Foto: Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/dp
Panorama 18.03.2020

Eurovision Song Contest wegen Corona-Virus abgesagt

Der diesjährige Eurovision Song Contest, der eigentlich in den Niederlanden stattfinden sollte, wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

(SC) - Der diesjährige Eurovision Song Contest, der eigentlich in den Niederlanden stattfinden sollte, wurde aufgrund der derzeit grassierenden Corona-Pandemie abgesagt. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Das internationale Musikevent hätte vom 12. bis 16. Mai im niederländischen Rotterdam stattfinden sollen. Ein neues Datum wurde zunächst nicht genannt. Im vergangenen Jahr wurde der niederländische Sänger Duncan Laurence zum Sieger gekürt.

2020 ist somit das erste Jahr seit 1956, in dem kein Eurovision Song Contest in Europa stattfinden wird .

"Dieser Beschluss der EBU war unvermeidlich angesichts der Umstände, von denen ganz Europa derzeit durch das Coronavirus betroffen ist, und all der Maßnahmen, die Regierungen nun ergreifen müssen", sagte die Chefin der niederländischen Rundfunkanstalt NPO, Shula Rijxman. Auch die Chefs von zwei weiteren beteiligten Anstalten äußerten Verständnis.  

Er verstehe, dass viele Menschen durch die Absage enttäuscht seien, sagte der Chefproduzent der ESC-Show, Sietse Bakker, dem Sender NOS. Zusammen mit der EBU wollten die beteiligten Rundfunkanstalten und die Stadt Rotterdam alles tun, damit dort der ESC 2021 stattfinden kann. Er sprach sich zugleich dafür aus, dass die Karten für den ESC 2020, die in kürzester Zeit ausverkauft gewesen seien, für 2021 gültig bleiben.

Ob es jedoch finanziell machbar wäre, den ESC im kommenden Jahr in Rotterdam stattfinden zu lassen, sei noch unklar, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Die Regierung in Den Haag hatte für den ESC einen Zuschuss von 12,4 Millionen Euro versprochen. Insgesamt wurden die Kosten laut ANP auf 26,5 Millionen Euro veranschlagt. 9,6 Millionen Euro sollten demnach von der EBU und aus Ticketverkäufen kommen. Die restlichen 4,5 Millionen wollten niederländische Rundfunkanstalten beisteuern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ESC: Triumph für die Niederlande
Erneut siegt beim Eurovision Song Contest eine ruhige Ballade vor buntem Pop und viel nackter Haut auf der Bühne. Der 25-jährige Gewinner Duncan Laurence tritt für Toleranz ein.
19.05.2019, Israel, Tel Aviv: Duncan Laurence aus den Niederlanden, Gewinner des Eurovision Song Contest (ESC) 2019, feiert nach seinem Sieg und küsst die Trophäe. Foto: Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ESC: anders, aber gut
Alle Jahre wieder trifft sich die europäische Musikszene, um sich im Wettstreit zu messen. In diesem Jahr ist Portugal der Gastgeber des Eurovision Song Contest.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.