Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erdtrabant XXL
Panorama 1 09.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Nachthimmel

Erdtrabant XXL

Panorama 1 09.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Nachthimmel

Erdtrabant XXL

Ist ihnen auch in der vergangenen Nacht der scheinbar übergroße Mond am Nachthimmel aufgefallen. Dabei handelt es nicht um eine Täuschung, sondern um den "Big Moon" oder "Harvest Moon".

(TJ) - Eine laue Sommernacht mit ungewöhnlich milden Temperaturen, wie sie in den vergangenen Tagen herrschten, verleitet schon mal zum nächtlichen Verweilen auf der Gartenterrasse. Wenn ihnen dabei ein übergroßer Vollmond aufgefallen ist, handelt es sich nicht um eine Täuschung, sondern um ein astrologisches Phänomen.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Der Mond bewegt sich ellipsenförmig um die Erde, was schlicht und einfach bedeutet, dass der Trabant je nach Position näher oder weiter von der Erde entfernt ist. Zur Herbstsonnenwende sind Mond und Erde zur Sonne so positioniert, dass der Mond an seinem nächsten Punkt zur Erde angestrahlt wird und damit um rund 15 Prozent größer erscheint, als ein normaler Vollmond.

Der Ausdruck "Harvest Moon" kommt daher, dass die Bauern einst das helle Mondlicht einst nutzten, um die Ernte einzuholen.

Haben Sie Fotos vom "Supermond" geschossen? Schicken Sie uns diese auf online@wort.lu, wir veröffentlichen die schönsten Aufnahmen am Mittwoch in einer Bildergalerie.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gleich zwei spektakuläre Ereignisse finden am Freitagabend statt: Zum einen die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts, zum anderen ist der Mars der Erde so nah wie selten.
ARCHIV - 07.08.2017, Bayern, Steingaden: Der teilweise vom Erdschatten verdunkelte Vollmond steht am über einem Wald. (zu dpa «Sternwarten laden zu Beobachtung von totaler Mondfinsternis ein» vom 27.07.2018) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Himmelsspektakel Supermond
Kommt der Mond der Erde besonders nahe, erscheint er naturgemäß größer als gewöhnlich. Dieses Phänomen nennt sich Supermond. Am Sonntagabend gibt es einen solchen Supermond über Luxemburg zu sehen.
Der Vollmond erscheint aktuell 14 Prozent größer als normal.
Totale Mondfinsternis am Montagmorgen
Frühaufsteher konnten am Montagmorgen ein ungewöhnliches Schauspiel am Himmel beobachten. Der Mond war teilweise verdeckt und zeigte sich als „Blutmond“.
Wer nachts aus dem Fenster schaut, dem bietet sich derzeit ein besonderes Himmelsspektakel. Zu sehen ist der Mond in Übergröße. Unsere Leser haben den Anblick fotografisch festgehalten.
Beim Fußball-Länderspiel Luxemburg - Weißrussland ging der Blick von Fabrizio Munisso gen Himmel.