Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erbgroßherzogliches Paar: Die Arbeit geht weiter
Panorama 5 07.12.2019

Erbgroßherzogliches Paar: Die Arbeit geht weiter

Guillaume und Stéphanie.bei der Eröffnung eines Pop-up-Store.

Erbgroßherzogliches Paar: Die Arbeit geht weiter

Guillaume und Stéphanie.bei der Eröffnung eines Pop-up-Store.
Foto: Gerry Huberty
Panorama 5 07.12.2019

Erbgroßherzogliches Paar: Die Arbeit geht weiter

Sarah SCHÖTT
Sarah SCHÖTT
Gerade erst wurde bekannt, dass Guillaume und Stéphanie ein Kind erwarten, da müssen sie auch schon wieder ihren Pflichten nachkommen.

Gerade erst wurde die freudige Botschaft verkündet, dass Erbgroßherzogin Stéphanie und Erbgroßherzog Guillaume ihr erstes Kind erwarten, da muss das Paar auch schon wieder seinen Pflichten nachkommen. Als sozusagen erster öffentlicher Auftritt nach Bekanntgabe der Schwangerschaft waren die Vertreter des großherzoglichen Hofes am Freitag zusammen mit Lex Delles, dem Minister für Mittelstand und Tourismus, zur offiziellen Eröffnung des Pop-up-Stores der Vereinigung „De Mains de Maîtres“ geladen. 

Der Shop ist noch bis zum 24. Dezember in der Grand-Rue zu finden. Ausgestellt werden kunsthandwerkliche Objekte verschiedener luxemburgischer Künstler. 


Kultur , Expo The color of revelations , the fine craft & creation biennial , Luxembourg , country of honour , Expo Mains de Maitres a Paris , Grand Palais , Luxemburg Ehrengast , der luxemburgische Stand Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Kunst unter der Kuppel
Im Grand Palais in Paris trifft Kreativität auf alte Handwerkererfahrung. Die Biennale des Kunsthandwerks ist eine prächtige Vitrine für Luxemburg, das Gastland dort ist. Eine Reportage in Text, Fotos und Videos.

Mit dabei sind Kreationen aus  Keramik und Glas sowie Holz- oder Steinskulpturen und Textilarbeiten. Die Vereinigung "De Mains de Maîtres" möchte zur Förderung des luxemburgischen Handwerks beitragen.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dem Kunsthandwerk helfen
Der Gesellschaft muss endlich klar werden, dass das Verschwinden von Berufen auch einem falschen Verständnis der Moderne geschuldet ist.
Dem Kunsthandwerk auf der Spur
Ein Tag im Zeichen der Kreativität: Das erbgroßherzogliche Paar besuchte die Ausstellungsorte der „De Mains de Maîtres“-Schau - das Spuerkeess-Gebäude in der Avenue de la Liberté, die Villa Vauban und das Atelier von Ezri Kahn.
Ausstellung - De Mains De Maîtres mit Guillaume und Stéphanie , Atelier Ezri Kahn,  - Photo : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.