Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eisberg auf Kollisionskurs mit Insel: Tierwelt in Gefahr
Panorama 11.11.2020

Eisberg auf Kollisionskurs mit Insel: Tierwelt in Gefahr

Eselspinguine auf den südlichen Shetlandinseln: Der womöglich größte Eisberg der Welt könnte nahe der antarktischen Halbinsel auf Grund laufen und den Tieren wichtige Nahrungsquellen entziehen.

Eisberg auf Kollisionskurs mit Insel: Tierwelt in Gefahr

Eselspinguine auf den südlichen Shetlandinseln: Der womöglich größte Eisberg der Welt könnte nahe der antarktischen Halbinsel auf Grund laufen und den Tieren wichtige Nahrungsquellen entziehen.
Foto: AFP/Johan Ordonez
Panorama 11.11.2020

Eisberg auf Kollisionskurs mit Insel: Tierwelt in Gefahr

Der Koloss mit der Bezeichnung A68a bewegt sich auf Südgeorgien zu. Für Robben und Pinguine könnte dies beträchtliche Folgen haben.

(dpa) - Ein riesiger Eisberg ist auf Kollisionskurs mit der Insel Südgeorgien im Südatlantik. Der Eisberg A68a könnte das Tierleben dort gefährden, wie die europäische Weltraumbehörde Esa mitteilte. 

Eisberg 68a auf einer Aufnahme der European Space Agency vom 4. November.
Eisberg 68a auf einer Aufnahme der European Space Agency vom 4. November.
Foto: AFP/European Space Agency

Der Koloss könnte demnach für bis zu zehn Jahre vor der Insel, die mit rund 3.500 Quadratkilometern Fläche etwa gleich groß ist wie er, auf Grund laufen. Das könnte die Nahrungssuche von Pinguinen und Robben behindern und das Leben auf dem Meeresboden zerstören. A68a war den Angaben zufolge zuletzt 350 Kilometer von Südgeorgien entfernt. Es bestehe noch Hoffnung, dass Meeresströmungen ihn an der Insel vorbeileiten.

Der Eisberg A68 hatte sich im Juli 2017 vom Larsen-Schelfeis an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel gelöst. Ursprünglich war er mit einer Fläche von 5.800 Quadratkilometern - gleich groß wie die Insel Korsika - einer der größten bekannten Eisberge der Geschichte. Später brachen zwei Eisbrocken ab. Der Hauptteil wird nun A68a genannt. Vor vier Monaten rechnete die Esa laut einer Mitteilung noch damit, dass der Koloss weiter zerbreche, da er nun in raueren Gewässern sei.

Südgeorgien und der Rest der gleichnamigen Inselgruppe liegt etwa 1.400 Kilometer östlich der argentinischen Küste und gehört zum britischen Überseegebiet Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln. Argentinien erhebt Anspruch auf das abgelegene Gebiet. 

Südgeorgien ist nicht durchgehend von Menschen bevölkert, dort leben aber Millionen Pinguine. Im Jahr 2004 war vor der Insel ein anderer Eisberg auf Grund gelaufen. Damals seien viele tote Pinguin- und Robbenjunge entlang der Küste gefunden worden, hieß es von der Esa.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit Eisbergen gegen die Wasserknappheit
In Südafrika kommt es immer öfter zu Dürren und den damit verbundenen Engpässen in der Wasserversorgung. Ein Experte für Schiffsbergungen schlägt nun eine unkonventionelle Lösung vor.
TOPSHOT - An aerial photo taken on August 15, 2019 shows an iceberg as it floats along the eastern cost of Greenland near Kulusuk (aslo spelled Qulusuk). (Photo by Jonathan NACKSTRAND / AFP)
Champagner auf der Eisscholle
Die Antarktis zählt zu den letzten fast unberührten Gegenden der Erde. Auf einer Kreuzfahrt ins ewige Eis kann man immer noch Entdecker spielen. Ein einmaliges Erlebnis - aus vielen Gründen.
ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Michael Zehender vom 6. Juni 2019: Die «Le Soléal» ist eines der Expeditionsschiffe der französischen Reederei Ponant. Foto: Michael Zehender/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
Titanic II: Zeitreise per Schiff
Es war eines der größten Unglücke der Seefahrt: Der Untergang der Titanic. Im Jahr 2022 soll ein Nachbau dieses Passagierschiffes möglicherweise wieder in See stechen und die gleiche Route befahren.
An undated artist's rendering of the proposed cruise ship Titanic II, provided by the Blue Star Line as Australian billionaire Clive Palmer unveiled plans for his dream ship during a news conference in New York February 26, 2013.  The cruise ship will be built by the CSC Jingling Shipyard in China, and will sail from Southhampton, England to New York on her maiden voyage in late 2016, according to Palmer.  REUTERS/Blue Star Line/Handout  (UNITED STATES - Tags: SOCIETY TRAVEL TRANSPORT) NO SALES. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS
Die Reportage: Ein Eisberg in Südafrika
In Katastrophenzeiten muss man auch mal quer denken: Mit der Hilfe von Eisbergen aus der Antarktis hofft ein renommierter Schifffahrtexperte, der Jahrhundertdürre in Südafrika Herr und Meister werden zu können.
Um nach Kapstadt zu gelangen, müssen die Eisberge eine 3 000 Kilometer lange Strecke hinter sich bringen.
Antarktis: Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Im Juli war er abgebrochen, dann passierte wochenlang fast gar nichts. Jetzt treibt der Eisberg A68, der doppelt so groß wie Luxemburg ist, aufs offene Meer. Die Lücke zum Schelfeis der Antarktis ist mittlerweile mehrere Kilometer breit.
A68 hat sich im Juli vom Schelfeis gelöst.