Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein runder ,,Koningsdag‘‘
Panorama 5 Min. 27.04.2017 Aus unserem online-Archiv
50. Geburtstag von König Willem-Alexander

Ein runder ,,Koningsdag‘‘

König Willem-Alexander ist seit 2013 amtierender Monarch der
Niederlande.
50. Geburtstag von König Willem-Alexander

Ein runder ,,Koningsdag‘‘

König Willem-Alexander ist seit 2013 amtierender Monarch der
Niederlande.
Foto: Koos Breukel / RVD
Panorama 5 Min. 27.04.2017 Aus unserem online-Archiv
50. Geburtstag von König Willem-Alexander

Ein runder ,,Koningsdag‘‘

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
Seit vier Jahren ist Willem-Alexander, ein überzeugter Europäer, nun König der Niederlande. Und seine Landsleute sind mit seiner Regentschaft alles in allem zufrieden. Heute feiert der König seinen 50. Geburtstag und das Volk mit ihm ,,Koningsdag‘‘.

von Rainer Holbe & Helmut Hetzel

Am 27. April 1967 künden Kanonenschüsse die Geburt des Thronfolgers an. Königin Beatrix bringt ihren ersten Sohn zur Welt – Willem-Alexander. Das Baby ist auch der ganze Stolz von Vater Prinz Claus, einem ehemaligen deutschen Diplomaten, der sich liebevoll um die Erziehung seiner Söhne kümmern wird. Denn bereits im September 1968 kommt Bruder Johan Friso zur Welt – und im Oktober 1969 wird Constantijn geboren.

Mit Flaggen und der Nationalfarbe Orange geschmückt feiern viele Niederländer den königlichen Geburtstag - ihren Nationalfeiertag.
Mit Flaggen und der Nationalfarbe Orange geschmückt feiern viele Niederländer den königlichen Geburtstag - ihren Nationalfeiertag.
Foto: AFP

Der Erstgeborene ist eine Frohnatur, das fällt schon früh auf. Dass der königliche Nachwuchs erst einmal öffentliche Kindergärten und Schulen besucht, spricht für die liberale Einstellung der Eltern. Mit zwölf Jahren kommt der als widerspenstig geltende Willem-Alexander wegen mäßiger Schulnoten auf ein Internat nach England. Nach der Schulausbildung leistet der Kronprinz seinen Wehrdienst bei der königlichen Marine und beginnt danach ein Studium der Geschichtswissenschaften an der Universität in Leiden.

In seiner Freizeit begeistert er sich für das Segeln, fährt Ski, reitet, taucht und ist ein leidenschaftlicher Schlittschuhläufer. Bei der königlichen Luftwaffe erwirbt Willem-Alexander den großen militärischen Flugschein. Zuvor hat der Hobbyflieger bereits zwei Pilotenscheine gemacht und die Erlaubnis zum Führen mehrstrahliger Düsenflugzeuge erhalten.

Hochzeit ohne Brautvater

1999 lernt Willem-Alexander in Sevilla die Argentinierin Máxima Zorreguieta kennen. Auf den ersten Blick sieht es nach einer guten Partie für den Thronfolger aus. Nachdem erste Gerüchte von der Liebesbeziehung durchgesickert sind, schickt der damalige niederländische Ministerpräsident Wim Kok einen Beauftragten nach Argentinien, wo dieser das Umfeld der zukünftigen Braut erkunden soll. Das Ergebnis der geheimen Nachforschungen ist nicht gerade erfreulich. Máximas Vater, Jorge Zorreguieta, hatte während der argentinischen Militärdiktatur von 1976 bis 1983 hohe Regierungsfunktionen innegehabt und hätte damit von dem Verschwinden Tausender politischer Gegner während der Juntajahre Kenntnis haben müssen.

Das Königspaar liebt es gerne volksnah - was zur Beliebtheit beider beiträgt.
Das Königspaar liebt es gerne volksnah - was zur Beliebtheit beider beiträgt.
Foto: AFP

Premier Kok hält zwar nicht viel davon, Tochter Máxima für die Vergangenheit des Vaters verantwortlich zu machen, gleichwohl, die Anwesenheit eines argentinischen Juntamitglieds bei den Hochzeitsfeiern in Amsterdam wäre der Stimmung sicherlich abträglich gewesen. Der breite Widerstand gegen die Braut – in der Bevölkerung und auch in politischen Kreisen – muss Königin Beatrix an die Vorbehalte gegen ihren eigenen Ehemann erinnert haben.

Prinz Claus, der 1965 wegen seiner deutschen Abstammung und dem Dienst in der Wehrmacht angefeindet worden war, verteidigt seine zukünftige Schwiegertochter. Er begrüßt die Brautwahl seines ältesten Sohnes und setzt sich in der Familie für die beiden ein. Dabei herrscht grundsätzliche Einigkeit zwischen ihm und Königin Beatrix, dass auch dem Prinzen eine Liebesheirat gestattet sei. Premier Wim Kok gelingt ein Kompromiss. Auf seinen Rat hin distanziert sich Máximas Vater öffentlich von der Terrorherrschaft der Militärjunta und verzichtet auf die Teilnahme an der Hochzeit seiner Tochter.

König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Maxima, bei der Amtseinführung am 30. April 2013.
König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Maxima, bei der Amtseinführung am 30. April 2013.
Foto: AFP

Inthronisation im Jahr 2013

Am 2. Februar 2002 erlebt Amsterdam eine Märchenhochzeit mit argentinischem Tango und einer von ihren Gefühlen überwältigten Braut. Für den Vater des Bräutigams, Prinz Claus, bedeutet die Hochzeit seines erstgeborenen Sohnes den letzten großen Auftritt in der Öffentlichkeit. Am 6. Oktober 2002 stirbt der beliebte Prinz nach langer Krankheit. Sein Tod nach sechsunddreißig gemeinsamen Ehejahren hinterlässt einen großen Schmerz im Leben der Königin.

Im Hause von Máxima und Willem-Alexander jagt dagegen eine frohe Kunde die nächste, denn der Nachwuchs lässt nicht lange auf 
sich warten: Am 7. Dezember 2003 kommt Catharina-Amalia zur Welt, am 26. Juni 2005 folgt Prinzessin Alexia und am 10. April 2007 wird das dritte Kind Ariane geboren.

König Willem-Alexander und seine Frau Königin Máxima mit ihren Kindern (v.l.n.r.) Ariane, Amalia und Alexia in Wassenaar, Juli 2015.
König Willem-Alexander und seine Frau Königin Máxima mit ihren Kindern (v.l.n.r.) Ariane, Amalia und Alexia in Wassenaar, Juli 2015.
Foto: AFP

Willem-Alexander hat in dieser Zeit ausreichend Gelegenheit, sich auf seine Rolle als künftiger König vorzubereiten. Immer häufiger widmet er sich offiziellen Aufgaben, die ihm Achtung und Respekt seiner Landsleute einbringen. So spezialisiert er sich als Experte im Wassermanagement und übernimmt den Vorsitz des UN-Beratergremiums Wasser und Gesundheit. Nach der Abdankung von Königin Beatrix folgt am 30. April 2013 schließlich der große Tag: die Inthronisation von Willem-Alexander. Am 30. 
April 2013 wird er zum ersten König der Niederlande seit 123 Jahren gekrönt – mit einer strahlend schönen Ehefrau an seiner Seite.

Geburtstagskinder eingeladen

Seinen 50. Geburtstag will Willem-Alexander nicht nur mit der ganzen blaublütigen Familie und Vertretern anderer Königshäuser begehen. Er hat 150 Bürger zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Jeder, der am gleichen Tag wie er geboren ist, mindestens 20 Jahre alt und in diesem Jahr einen durch fünf teilbaren Geburtstag feiert, konnte sich auf der Internetseite des königlichen Palastes bewerben. Die Gewinner sind bereits ausgelost. Diniert wird am 28. April im „Palais op de Dam“ in Amsterdam, wo Willem-Alexander gemeinsam mit seiner Frau Máxima die Gäste empfangen wird. Im Anschluss an das Essen werden die Räumlichkeiten für insgesamt 50 Stunden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Großherzog Henri und seine Frau, Großherzogin Maria Teresa, begrüßen das niederländische Königspaar 2013 bei einem Besuch in Luxemburg.
Großherzog Henri und seine Frau, Großherzogin Maria Teresa, begrüßen das niederländische Königspaar 2013 bei einem Besuch in Luxemburg.
Foto: Serge Waldbillig

Die offizielle Feier mit royalen Gästen findet am 27. April zum Teil in Rotterdam am Strand statt: Per Reisebus geht es für die erlesene Gästeschar von Den Haag aus in die zweitgrößte Stadt des Landes. Erst am Abend kehrt die Gesellschaft für das große Dinner in die königlichen Stallungen des „Paleis Noordeinde“ nach Den Haag zurück. Dann ist auch Abendgarderobe Pflicht. Den Abschluss bildet ein Kater-Brunch am Folgetag in der Privatvilla Eikenhorst. Ob bei den Feierlichkeiten auch Mitglieder der großherzoglichen Familie aus Luxemburg zugegen sein werden, wurde nicht bekannt gegeben.

Das ganze Land darf feiern

Der runde Geburtstag des Königs ist wie jedes Jahr auch ein Fest zu Ehren der Oranien-Nassau-Dynastie. Den „Koningsdag“, den Nationalfeiertag des Landes, feiern etwa 17 Millionen Niederländer. In den Städten spielen Bands auf  Straßenfestivals, werden Freimärkte organisiert und aus den Fenstern wehen Fahnen und orange Luftballons. Zum runden Jubiläum hat sich auch die Königliche Münzprägeanstalt etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie ließ einen Zehn-Euro-Silberling prägen.

Der Bürgermeister von Utrecht, Jan van Zanen, bei der Vorstellung der 10-Euro-Gedenkmünze.
Der Bürgermeister von Utrecht, Jan van Zanen, bei der Vorstellung der 10-Euro-Gedenkmünze.
Foto: AFP

Die Münze, deren Stückzahl auf 17 000 limitiert ist, zeigt auf der einen Seite das Porträt von König Willem-Alexander und auf der anderen Seite einen Seemannsknoten mit der Aufschrift: „Repräsentieren, verbinden, motivieren‘‘ auf Niederländisch. Denn das ist das Regierungsmotto des Königs, mit dem er im April 2013 seine Regentschaft antrat. Im Volksmund wird die besondere Euro-Münze ,,het Verjaardagstientje‘‘ – der „Geburtstagszehner“ genannt und wird unter Sammlern bereits für 50 Euro gehandelt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die niederländische Königin gab vor ihrer Reise nach Australien und Neuseeland eines ihrer seltenen Interviews. Ihr Gesprächspartner: ein ehemaliger Obdachloser, dem sie einiges anvertraute.
King Willem-Alexander and Queen Maxima of the Netherlands are greeted by Dutch nationals in Brisbane, Australia, November, 4, 2016.  AAP/Dan Peled/via REUTERS   ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVE. AUSTRALIA OUT. NEW ZEALAND OUT.
Gehirnerschütterung
Noch vor wenigen Tagen nahm die Königin der Niederlande an einem Staatsbesuch teil. Nun wurde bekannt, dass sie bereits zuvor gestürzt war.
Königin Maxima
Maxima im knappen Skioverall, strahlende Kinder und ein fescher Prinz auf der Piste: Jedes Jahr trommeln die Oranjes im Winterurlaub die Presse zum Fototermin zusammen. Hier sind die Bilder.
Monarchien in Europa
Insgesamt zehn Monarchien – sieben Königreiche, ein Großherzogtum, ein Herzogtum und ein Fürstentum – haben in Europa Bestand. Neben den gekrönten Häuptern spielen auch die Thronfolger eine wichtige Rolle. Ein Gespräch mit TV-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert.
Anlässlich des 200. Jahrestages der Schlacht von Waterloo findet heute in Belgien am Löwenhügel, dem Butte de Lion, ein Festakt mit royalen Gästen aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden statt. Hier die ersten Aufnahmen.
Großherzog  Henri und Großherzogin Maria Teresa.