Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Luxemburger auf der großen Bühne
Panorama 5 Min. 29.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
„Lollapalooza“-Festival

Ein Luxemburger auf der großen Bühne

In Lissabon geboren, in Luxemburg aufgewachsen, jetzt in Los Angeles beheimatet: Sérgio Manique Jr. möchte in den USA bleiben, hält aber weiterhin Kontakt zur alten Heimat.
„Lollapalooza“-Festival

Ein Luxemburger auf der großen Bühne

In Lissabon geboren, in Luxemburg aufgewachsen, jetzt in Los Angeles beheimatet: Sérgio Manique Jr. möchte in den USA bleiben, hält aber weiterhin Kontakt zur alten Heimat.
Foto: privat
Panorama 5 Min. 29.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
„Lollapalooza“-Festival

Ein Luxemburger auf der großen Bühne

Michael JUCHMES
Michael JUCHMES
Eine Karriere nach Stundenplan: Schlagzeuger Sérgio Manique Jr. aus Luxemburg-Stadt tritt am 29. Juli beim „Lollapalooza“-Festival in Chicago auf.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein Luxemburger auf der großen Bühne“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein Luxemburger auf der großen Bühne“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Highlight der Congés Annulés
Jana Bahrich der Band Francis of Delirium erklärt, wie sie ihre Liebe zur klassischen Musik neuentdeckt hat.
Francis of Delirium: Jana Bahrich in den Rotondes in Luxemburg-Bonneweg. (Foto: Alain Piron)
Bon Scotts Stimme prägte zu Lebzeiten den Sound von AC/DC, sein früher Alkoholtod zementierte seine Legende. Am 9. Juli wäre er 75 geworden.