Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Königspaar zum Anfassen
Panorama 6 10.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Ein Königspaar zum Anfassen

König Willem-Alexander und Königin Máxima strahlen sich derzeit durch die Grenzregion.

Ein Königspaar zum Anfassen

König Willem-Alexander und Königin Máxima strahlen sich derzeit durch die Grenzregion.
Foto: AFP
Panorama 6 10.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Ein Königspaar zum Anfassen

Nathalie RODEN
Nathalie RODEN
Ein Selfie mit Königin Máxima? Nach Jubel von rund 250 Schaulustigen nahm das niederländische Königspaar bei seinem Rheinland-Pfalz-Besuch ein Bad in der Menge. Den Abend verbringen die beiden in Trier.

Royal-Fans, die beim Luxemburger Staatsbesuch von König Willem-Alexander und Königin Máxima im Mai 2018 keinen Blick auf das niederländische Königspaar erhaschen konnten, sollten sich am Donnerstagmorgen auf den Weg nach Trier machen. Die beiden Blaublüter befinden sich nämlich derzeit auf Tour durch Rheinland-Pfalz und das Saarland - und zeigten sich schon am ersten Tag bei ihrer Ankunft in Mainz überaus gut gelaunt und volksnah:

Empfangen wurden König Willem-Alexander und Königin Máxima von der deutschen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihrem Ehemann Klaus Jensen. Themenschwerpunkte der dreitägigen Reise sind die Digitalisierung der Industrie, Biowissenschaften, e-Health und Altenpflege. Ein wichtiger Anknüpfungspunkt soll laut Aussagen des Königshauses „der Transformationsprozess weg von der alten Industrie hin zur digitalen Wirtschaft, den Rheinland-Pfalz und das Saarland derzeit erleben“, sein.

Am ersten Tag stand eine Bootstour auf dem Rhein durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal auf dem Programm. Dabei tauschten sich die Royals mit deutschen und niederländischen Vertretern von Hafenbetrieben, Behörden, der Industrie und der Binnenschifffahrt über Nachhaltigkeit und Innovationen in diesen Bereichen aus. Im Anschluss besichtigte das Königspaar in Bernkastel-Kues an der Mosel einen Weinberg und unterhielt sich mit Winzern über die Themen "Zusammenarbeit, Klima und technologische Entwicklungen in der Weinwirtschaft".

Wein aus den Niederlanden

„Als junges, aufstrebendes Weinbauland haben die Niederlande der Kompetenz und Innovationskraft deutscher Winzer viel zu verdanken“, sagte König Willem-Alexander. Bislang wird vor allem im Süden der Niederlande, auf Hügeln in Maastricht, Wein angebaut. Es wird erwartet, dass der Weinbau in den Niederlanden mit dem Klimawandel an Bedeutung gewinnt.

Am Mittwochabend treffen der König und die Königin schließlich in Trier ein, wo sie an einem Dinner der niederländischen Handelsdelegation und ihrer deutschen Partner teilnehmen werden.

Royaler Besuch für Karl Marx

Die größte Chance, dem Königspaar während des Trier-Besuches zujubeln zu können, bietet sich im Laufe des Donnerstagvormittags. Zunächst besichtigen König Willem-Alexander und Königin Máxima die Porta Nigra, den Dom und die Liebfrauenkirche, bevor sie mit dem Besuch der Karl-Marx-Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum ihre Stadtvisite abschließen. Als weitere Stationen sind am Donnerstag Saarbrücken und Saarlouis eingeplant.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Máxima begeistert Trier
Am zweiten Tag ihres Besuchs in der Grenzregion besuchten der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Máxima, Trier, Saarbrücken und Saarlouis.
Auch eine Königin der Mode
Königin Máxima gilt weit über die Grenzen der Niederlande hinaus als Stilikone. Diesem Titel ist sie wieder einmal gerecht geworden. Ein modischer Blick auf den Staatsbesuch in Luxemburg.
Ein Königspaar erkundet das Land
Am zweiten Tag der Staatsvisite ging es für König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande einmal quer durch das Großherzogtum. Erster Termin war am Donnerstagmorgen in Belval.
Staatsbesuch Niederlande - Empfang LLMM zu Ehren von LLAARR, Philharmonie, Foto Lex Kleren