Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Heim für die Schweizergarde
Panorama 4 Min. 14.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Heim für die Schweizergarde

Wegen der von Papst Franziskus gewünschten Erhöhung des Bestands von 110 auf 135 Soldaten braucht es neue Räume für die Schweizergarde.

Ein Heim für die Schweizergarde

Wegen der von Papst Franziskus gewünschten Erhöhung des Bestands von 110 auf 135 Soldaten braucht es neue Räume für die Schweizergarde.
Foto: AFP
Panorama 4 Min. 14.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Heim für die Schweizergarde

Der Neubau der Kaserne im Vatikan kostet fast 50 Millionen Euro. Und das ist nur eine der Herausforderungen.

von Marc Zollinger

Bereits im Jahre 2023 möchte die Schweizergarde in ihre neue Römer Kaserne einziehen. Große Wellen hat diese Meldung bis jetzt nicht geschlagen. Im Vatikan selber reibt man sich höchstens etwas verwundert die Augen. Irgendwie will man hier noch nicht so richtig glauben, dass die Schweizer es wirklich anpacken.

Enge Platzverhältnisse

Geplant ist ein Neubau direkt am Petersplatz, zu Füßen des Papstpalasts ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hämmern in päpstlicher Mission
Helme, Schwerter, Harnische – die Ausrüstung der Schweizergarde ist ein echter Hingucker. Gefertigt wird sie von einer Traditionsschmiede im oberösterreichischen Molln – ein Jahrhundertauftrag.
Mithilfe von Hammer und Meißel nimmt das Muster auf den Helmen Gestalt an.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.