Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Zukunft im Weltall aus Kindersicht
Panorama 14 29.11.2021
Wettbewerb zu Esch2022

Die Zukunft im Weltall aus Kindersicht

Die Gewinner trafen unter anderem die französische Astronautin Claudie Haigneré (r.) und ihren deutschen Kollegen Reinhold Ewald.
Wettbewerb zu Esch2022

Die Zukunft im Weltall aus Kindersicht

Die Gewinner trafen unter anderem die französische Astronautin Claudie Haigneré (r.) und ihren deutschen Kollegen Reinhold Ewald.
Foto: Claude Piscitelli
Panorama 14 29.11.2021
Wettbewerb zu Esch2022

Die Zukunft im Weltall aus Kindersicht

Bei einem Malwettbewerb waren Schülerinnen und Schüler eingeladen, kreativ zu werden und sich die Zukunft im Weltraum vorzustellen.

(Sch) -  Was wäre, wenn sich die Zukunft der Menschheit im Weltraum abspielen würde, wie würde diese Zukunft für Kinder aussehen? Rund 12.000 Schülerinnen und Schüler aus Frankreich und Luxemburg waren dazu eingeladen, dieser Frage kreativ nachzugehen. 

Für ihren Ideenreichtum wurden sie dann am Montag belohnt. In der Maison du Savoir auf dem Uni-Campus in Belval durften 350 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern an der Preisverleihung teilnehmen. Dort trafen sie unter anderem die erste europäische Astronautin, Claudie Haigneré, und ihren Kollegen Reinhold Ewald, den ehemaligen Direktor der deutschen Raumfahrtbehörde.    

Außerdem haben die außergewöhnlichsten Ideen die Chance, Bestandteil des Eröffnungstages der Kulturhauptstadt Europas am 26. Februar 2022 zu werden.  Und natürlich gab es bei der Preisverleihung auch ganz konkrete Preise zu gewinnen. Laut Angaben der Veranstalter wurden 18 Klassen gekürt, was etwa 450 Schülern entspricht. Gewinnt ein Schüler einen Preis, gewinnt damit die ganze Klasse. 

Die Preise wurden altersabhängig vergeben, wie es in einer Mitteilung heißt, so dass es insgesamt jeweils sechs erste, zweite und dritte Preise gibt. Überreicht wurden sie unter anderem von Großherzogin  Maria Teresa. Die ersten Preise bestehen aus einem Bildungstag im Euro Space Center im belgischen Transinne. Die zweiten Preise werden von der LSA vergeben und bestehen aus einem Space-Cooking-Workshop, der vom Team von ESERO Luxemburg geleitet wird. Die Teilnehmenden erfahren dabei, wie sich Astronauten im Weltall ernähren und kochen anschließend dementsprechend. Zu den dritten Preisen gehören Eintrittskarten für das Luxembourg Science Center und ein Meteoritensplitter als Geschenk. 


Pano , Luxair Flieger mit Esch2022 Bemalung , Werk von Lynn Cosyn , in der Halle Nennig / Luxair Maintenance Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Luxair und Esch2022 heben zusammen ab
Ein Flugzeug, das von der Künstlerin Lynn Cosyn gestaltet wurde, soll die Kulturhauptstadt in der Welt bekannt machen.

Der Wettbewerb richtete sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 12 Jahren, die eine Schule in Esch/Alzette oder in einer der zehn Pro-Sud-Gemeinden besuchen - Schülerinnen und Schüler der Klassen zwei bis vier sowie Schülerinnen und Schüler der Klassen CP bis CM2 in den acht  französischen Gemeinden der Communauté de Commune Haut Val d'Alzette (CCPHVA).  

Die Aktion fand im Rahmen von Esch2022 und unter der Schirmherrschaft des luxemburgischen Ministers für Bildung, Kinder und Jugend, des Rektors der Grand Est Academy in Frankreich und in Zusammenarbeit mit der Luxembourg Space Agency (LSA) und dem Luxembourg Science Center statt.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die dritte Biennale hat begonnen
Händedruck verboten. Hände haben es derzeit schwer, dabei sind sie das A und O des Schaffens, auch des Kunstschaffens. Bilder der Biennale.
Kultur,Journée professionelle De Mains de Maîtres 2021.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Capitale européenne de la Culture
Une première sélection de manifestations vient d'être présentée.
Esch 2022 - Présentation Programme complet - Rockhal - Belval - Rockhal - 28/10/2021 - photo: claude piscitelli
Das Kulturjahr Esch 2022 hat national das Potenzial zu einer entscheidenden Wirkungskraft: Grenzen einzureißen.
Am 20. Februar 2020 gab es den ersten Einblick ins Kulturjahr Esch2022 in der dortigen Muart-Hal.