Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Uni Luxemburg vernetzt kluge Köpfe für die Nachkriegszeit
Panorama 2 5 Min. 05.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Vereinigung von Forschern

Die Uni Luxemburg vernetzt kluge Köpfe für die Nachkriegszeit

Dr. Inna Ganschow und Assistenzprofessor Marten Düring von der Universität Luxemburg haben das Netzwerk LURN gemeinsam mit Dr. Marina Laurent geschaffen. Es soll zum Wiederaufbau der Ukraine beitragen.
Vereinigung von Forschern

Die Uni Luxemburg vernetzt kluge Köpfe für die Nachkriegszeit

Dr. Inna Ganschow und Assistenzprofessor Marten Düring von der Universität Luxemburg haben das Netzwerk LURN gemeinsam mit Dr. Marina Laurent geschaffen. Es soll zum Wiederaufbau der Ukraine beitragen.
Foto: Guy Jallay
Panorama 2 5 Min. 05.10.2022
Exklusiv für Abonnenten
Vereinigung von Forschern

Die Uni Luxemburg vernetzt kluge Köpfe für die Nachkriegszeit

Sebastian WEISBRODT
Sebastian WEISBRODT
Rund 40 Forschende aus der Ukraine wollen ihrer Heimat durch ihre Arbeit am Campus Belval zu einem schnellen Wiederaufbau verhelfen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die Uni Luxemburg vernetzt kluge Köpfe für die Nachkriegszeit“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Fonds national de la recherche" zieht Bilanz
2016 war ein erfolgreiches Jahr für den nationalen Forschungsfonds. Zu den Highlights zählen die Entwicklung eines preisgekrönten sozialen Roboters, das Projekt "Politics meets Research" und die ehrenvolle Auszeichnung eines Luxemburger Forschers.
Ein Luxemburger Forscher hat ein Unternehmen gegründet, das soziale Roboter entwickelt. Sie können als Lernunterstützung z.B. bei autistischen Kindern eingesetzt werden.