Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Zwingerhusten hat wieder Saison
Panorama 24.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tipps von Tierärztin Dr. Romi Roth

Der Zwingerhusten hat wieder Saison

Der Zwingerhusten ist eine ernstzunehmende Erkrankung.
Tipps von Tierärztin Dr. Romi Roth

Der Zwingerhusten hat wieder Saison

Der Zwingerhusten ist eine ernstzunehmende Erkrankung.
Foto: Shutterstock
Panorama 24.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tipps von Tierärztin Dr. Romi Roth

Der Zwingerhusten hat wieder Saison

Nicole WERKMEISTER
Nicole WERKMEISTER
In der Urlaubssaison finden viele Hunde in der Tierpension vorübergehend ein Zuhause - und kehren dann mit einem bedenklichen Husten zurück.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der Zwingerhusten hat wieder Saison“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tierärztin Dr. Romi Roth
In den Sommerferien wird sehr häufig nach Urlaubsunterbringungen für Haustiere gefragt. Andere nehmen ihre Hausgenossen mit auf die Reise. Sie sollten auf die nötigen Impfungen achten?
Hund und Katze
Dr. Romi Roth beantwortet Leserfragen
Impfungen sind sinnvoll - auch bei Vierbeinern. Tierärztin Dr. Romi Roth klärt über verschiedene Krankheitserreger auf und was man dagegen tun kann.
*
Tipps von Tierärztin Dr. Romi Roth
Wenn wir Menschen in den Urlaub fahren, gilt es Vieles zu bedenken. Aber auch für den tierischen Begleiter muss so Manches vorbereitet werden.
Auch Hunde wollen im Urlaub auf gewisse Annehmlichkeiten nicht verzichten.
Haustiere vertragen Hitze generell schlechter als Menschen. In einem geschlossenen Wagen, der in der Sonne steht, oder in einem Vogelkäfig an der Südwand einer Terrasse werden schnell unerträglich hohe Temperaturen erreicht.
Zum Themendienst-Bericht von Claudius L�der vom 5. Juli 2016: Unkalkulierbares Risiko: Ungesicherte Haustiere im Auto k�nnen f�r sich selbst, die Insassen und andere Verkehrsteilnehmer zur gro�en Gefahr werden. (Archivbild vom 28.05.2014)/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) 
Foto: Markus Scholz
Tierärztin Dr. Romi Roth
Die Hyperthyreose ist bei weitem die häufigste hormonelle Krankheit der Hauskatzen. Zur Behandlung gibt es drei Möglichkeiten.
Manche der süßen Streuner haben mit Schilddrüsenproblemen zu kämpfen.